HEALTH ECONOMY
Impfstoffe und Merger treiben Pharmasektor © APA / AFP / Thomas Lohnes
© APA / AFP / Thomas Lohnes

Redaktion 22.04.2022

Impfstoffe und Merger treiben Pharmasektor

Mehr als 13 Mrd. Corona-Impfdosen hat die Industrie weltweit produziert. Über die Verteilung wird gestritten.

••• Von Martin Rümmele

WIEN / MÜNCHEN. Mehr Deals, höhere Transaktionsvolumina und Kapitalzuflüsse auf Rekordniveau: Nach temporärer Zurückhaltung zu Beginn der Coronapandemie hat sich das Private-Equity-Geschäft im Gesundheitssektor zuletzt rasant erholt. Im „Global Healthcare Private Equity and M&A Report 2022” der internationalen Unternehmensberatung Bain & Company werden die jüngsten Entwicklungen in diesem Sektor aufgezeigt sowie die entscheidenden Treiber analysiert.

Pharma im Fokus

Mit 151 Mrd. USD haben Buy-out-Fonds 2021 rund 130% mehr als im Corona-Jahr 2020 und nahezu 100% mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019 investiert. Den Wettbewerb um interessante Übernahmekandidaten heizen strategische Käufer an. Diese haben im vergangenen Jahr für 3.205 Transaktionen rund 438 Mrd. USD aufgewendet, nur 2019 wurde mehr investiert. Aus Sicht von Franz-Robert Klingan, Bain-Partner und Co-Autor der Studie, wird das Niveau bei M&A-Aktivitäten in den kommenden Jahren hoch bleiben: „Für viele Healthcare-Anbieter sind Zukäufe mittlerweile ein integraler Bestandteil ihrer Strategie, um ihr Wachstum zu beschleunigen und Umsatzsynergien zu heben.”

Pandemie als Herausforderung

Die Coronapandemie hat sowohl strategische Käufer als auch PE-Gesellschaften vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. Kurzfristig bestehen diese vor allem in den gestörten Lieferketten sowie in der außergewöhnlichen Belastung der Beschäftigten gerade in Kliniken. Längerfristig werden sich die Märkte dadurch verändern, dass alle Beteiligten im Gesundheitswesen offener für den Einsatz von innovativen Technologien werden. Dies reicht von neuen Formen der Kommunikation zwischen Ärzte- und Patientenschaft, über die Nutzung digitaler Hilfsmittel in der Pflege bis hin zu anderen Abläufen bei klinischen Studien. „Viele Healthcare-Märkte befinden sich im Umbruch”, erklärt Klingan. „Das bietet Private-Equity-Investoren die Chance, frühzeitig zukunftsträchtige Geschäftsmodelle zu identifizieren, zu finanzieren und an deren Wachstum zu partizipieren.”

Impfstoffe boomen

Motor für Entwicklungen sind auch die neuen mRNA-Impfstoffe. Weltweit stehen nach Angaben des Pharmaverbandes IFPMA heute mehr Corona-Impfdosen zur Verfügung als verabreicht werden können. „Das Impfstoff-Angebot übersteigt zurzeit die Nachfrage”, sagte IFPMA-Generaldirektor Thomas Cueni. Es seien seit Beginn der Produktion gegen Ende 2020 rund 13,7 Mrd. Impfdosen hergestellt und rund 11 Mrd. verabreicht worden. Insgesamt könnten in diesem Jahr knapp acht Mrd. Impfdosen hergestellt werden, sagte Cueni.

Dennoch würden nicht alle Menschen, die es brauchten, geimpft. Das liege nicht – wie noch bis Spätsommer 2021 – am Impfdosenmangel, sondern daran, dass die Impfprogramme in manchen Ländern nicht in vollem Umfang angelaufen seien. Cueni und die Chefs der Pharmafirmen Pfizer, Albert Bourla, Roche Pharmaceuticals, Bill Anderson, und Eli Lilly, David A. Ricks, kritisierten anhaltende Forderungen, Patente auf Covid-19-Impfstoffe oder -Medikamente auszusetzen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL