HEALTH ECONOMY
Kinder-Reha startet © OptimaMed

Die zur SeneCura-Gruppe gehörende OptimaMed eröffent in Wildbad in der Obersteiermark ein Rehazentrum für Kinder.

© OptimaMed

Die zur SeneCura-Gruppe gehörende OptimaMed eröffent in Wildbad in der Obersteiermark ein Rehazentrum für Kinder.

Redaktion 23.03.2018

Kinder-Reha startet

Die Sozialversicherungen bauen die Kinder- und Jugend-Reha aus. In der Obersteiermark startet nun ein erstes Zentrum.

WILDBAD. Rund 5.000 Kinder und Jugendliche in Österreich brauchen derzeit eine stationäre Rehabilitation, die Familien mussten dabei bisher ins Ausland ausweichen. Nun schließen, wie berichtet, die Sozialversicherungsträger diese Lücke: Ab April bietet die zur SeneCura-Gruppe gehörende OptimaMed Gesundheitstherme Wildbad in der Obersteiermark altersgerechte Rehabilitation für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen einem und 18 Jahren auf 52 Plätzen, teilt das Unternehmen mit. Weitere Zentren anderer Anbieter wie etwa des Gesundheitsdienstleisters Vamed folgen ebenfalls in diesen Tagen.

Im Fokus der Kassen

„Kinder- und Jugendgesundheit steht auf der Prioritätenliste der Sozialversicherung ganz oben. Damit das bei der Kinder-Rehabilitation gelingt, haben wir im aktuellen Rehaplan den Bedarf an Kinder-Rehabilitationszentren für ganz Österreich in vier Versorgungszonen mit elf Indikationsgruppen und insgesamt 343 Betten vorgesehen”, sagt Bernhard Wurzer, Vizegeneraldirektor des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger. Wildbad ist spezialisiert auf Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und der Atmungsorgane sowie psychiatrische, sozialpädiatrische und somatoforme Störungen. (rüm)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL