HEALTH ECONOMY
Krankenhaus aus Holz © Lunghammmer

Ernst Fartek, Michael Lehhofer, Christopher Drexler,Franz Titschenbacher und Bernhard Haas präsentierten Holz-Spital.

© Lunghammmer

Ernst Fartek, Michael Lehhofer, Christopher Drexler,Franz Titschenbacher und Bernhard Haas präsentierten Holz-Spital.

Redaktion 09.03.2018

Krankenhaus aus Holz

Erstmals setzt die Spitalsgesellschaft Kages im patientennahen Bereich auf einen Holzbau; gebaut wurde nur in sechs Monaten.

GRAZ. Was ist das Ergebnis, wenn die steirische Spitalsgesellschaft Kages als größter Bauherr und das Netzwerk pro:Holz als größter Arbeitgeber der Steiermark gemeinsame Sache machen? Das erste Holzkrankenhaus der Steiermark. Im Zentrum des Geländes des LKH Graz Süd-West wurde in nur sechs Monaten ein Holz-Pavillon errichtet. „Hier ist ein neuer Weg beschritten worden. In dieser Form gibt es das noch nicht. Holz sorgt für ein wohnliches Ambiente im Krankenhausbau und ein angenehmes Raumklima durch atmungsaktive Wände”, sagte Architekt Simon Speigner.

Ausweichquartier

Der hölzerne Pavillon wird für die nächsten 15 Jahre die unterschiedlichsten Stationen der Klinik beherbergen, deren Gebäude in der Zwischenzeit saniert werden. „Im medizinischen Umfeld haben wir natürlich besondere Auflagen, was Hygiene und Brandschutz betrifft. Aber wir hatten Lust auf die Herausforderung, wollten den Baustoff für die Gesundung und das Wohlbefinden nutzen und Lösungen finden”, erklärte Betriebsdirektor Bernhard Haas. (iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema