HEALTH ECONOMY
Netz für Kinder-Reha steht © OptimaMed Wildbad

Die SeneCura Gruppe und die Reha- und Klinikenschiene Optimamed betreiben insgesamt 100 Einrichtungen.

© OptimaMed Wildbad

Die SeneCura Gruppe und die Reha- und Klinikenschiene Optimamed betreiben insgesamt 100 Einrichtungen.

Redaktion 22.02.2019

Netz für Kinder-Reha steht

Die SeneCura Gruppe mit ihrer Rehabilitations- und Klinikenschiene Optimamed hat den Zuschlag für eine Kinder-Reha in Tirol erhalten.

WIEN/JENBACH. 2020 wird die erste Rehabilitationseinrichtung für Kinder und Jugendliche in Wiesing/Tirol eröffnen und die Versorgungszone West abdecken. Die SeneCura Gruppe mit ihrer Rehabilitations- und Klinikenschiene Optimamed hat den Zuschlag des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger für Errichtung und Betrieb erhalten; der Schwerpunkt lag dabei auf der Leistung, die unverändert gewährleistet ist. Nach Kritik am vorerst geplanten Grundstück konnte nun ein Grundstück gefunden werden, das allen Erwartungen voll entspricht. Mit dem Bau der neuen Kinder-Reha mit 37 Betten soll Ende 2019 begonnen werden.

Breit aufgestellt

Das Grundstück liegt an einer Ortsgebiet-Straße am Rande von Wiesing, die die Ortschaft mit dem benachbarten Jenbach verbindet. Das neue Zentrum wird Kinder und Jugendliche mit körperlichen und psychosozialen Problemen aus ganz Westösterreich aufnehmen.

Optimamed betreibt in der Steiermark bereits seit April 2018 ein Kinder-Reha-Zentrum in der Versorgungszone Süd. Die SeneCura Gruppe betreibt in Österreich 81 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, die Optimamed betreibt weitere 19 Gesundheitseinrichtungen. (rüm)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL