HEALTH ECONOMY
Neue Struktur für oö. Kliniken © AKH Linz

Das Land Oberösterreich will mit neuen Strukturen im Spitalsbereich sparen.

© AKH Linz

Das Land Oberösterreich will mit neuen Strukturen im Spitalsbereich sparen.

Redaktion 16.11.2018

Neue Struktur für oö. Kliniken

LINZ. Oberösterreich ordnet sein Spitalswesen neu. Die Landeskrankenhäuser (Gespag) und die Anteile am Kepler-Uniklinikum (KUK) werden unter einer Holding zusammengeführt. Die Politik verspricht sich davon jährliche Einsparungen von 7,5 Mio. € ab 2025 im nichtmedizinischen Bereich. Die Geschäftsführung der Holding wird demnächst ausgeschrieben.

Das Land hält am KUK 74,9, die Stadt Linz 25,1%. Für Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) ist die Holding „ein sehr großer Wurf”. Für die 14.500 Mitarbeiter werde sich nichts ändern, so Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP), „die brauchen wir”. Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) sieht den Schritt positiv. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL