HEALTH ECONOMY
Neues Buch über FSME © APA/dpa-Zentralbild/Stephan Jansen
© APA/dpa-Zentralbild/Stephan Jansen

Redaktion 31.05.2019

Neues Buch über FSME

WIEN. FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist mittlerweile ein globales Phänomen. Weltweit werden jährlich etwa 10.000 bis 12.000 FSME-Fälle registriert, die Sterberate liegt zwischen 0,2 und 20%. Seit 2012 ist FSME in der EU eine meldepflichtige Krankheit.

Trotz einheitlicher Krankheitsdefinition in der EU gibt es nur in wenigen Ländern nationale FSME-Aufklärungs- oder Impf-Programme. Der aktuelle Stand der Wissenschaft zu allen Aspekten der FSME – von den Übertragungswegen über die Diagnostik bis hin zum Umgang mit speziellen Patientengruppen – wird nun in einem neuen Buch über FSME zusammengefasst, das am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien vorgestellt wurde. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL