HEALTH ECONOMY
Neun Millionen für Ausbau im LKH Graz © APA / Erwin Scheriau

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß erweitert Klinik.

© APA / Erwin Scheriau

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß erweitert Klinik.

Redaktion 26.08.2022

Neun Millionen für Ausbau im LKH Graz

GRAZ. Die sogenannte Stroke Unit am LKH-Universitätsklinikum Graz wird bis 2024 um einen Zubau erweitert. Die Station für Schlaganfallpatientinnen und -patienten wird dann zusätzliche rund 1.300 m² Fläche umfassen. Die Bettenanzahl erhöht sich von sechs auf zwölf, hieß es beim Spatenstich.

Fast neun Mio. € kostet die Erweiterung. Eine Analyse habe gezeigt, dass der Ausbau der Kapazitäten unumgänglich sei, teilte die steirische Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) mit.

1.000 Patienten pro Jahr

In Österreich sind pro Jahr etwa 25.000 Menschen von einem Schlaganfall oder einem Gerinnsel im Gehirn betroffen, das heißt etwa alle 20 min erleidet jemand in Österreich einen Schlaganfall. Rund 3.500 Personen sind es in der Steiermark jährlich, etwa 1.000 davon werden an der Neurologie des Uniklinikums Graz versorgt. Die Stroke Units, auch Schlaganfallüberwachungseinheiten genannt, sind eine der effektivsten Maßnahmen, um die Mortalitätsrate nach Schlaganfällen zu senken. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL