HEALTH ECONOMY
Pharma kauft ein © Pfizer Pharma

Pfizer will Biotechunternehmen für knapp sechs Mrd. Euro übernehmen. Auch andere Konzerne kaufen kräftig ein.

© Pfizer Pharma

Pfizer will Biotechunternehmen für knapp sechs Mrd. Euro übernehmen. Auch andere Konzerne kaufen kräftig ein.

Redaktion 14.01.2022

Pharma kauft ein

Zum Jahreswechsel haben große Pharmakonzerne tief in die Tasche gegriffen und Firmen übernommen.

••• Von Katrin Pfanner

WIEN / PARIS / NEW YORK. Der US-Pharmakonzern Pfizer will für 5,9 Mrd. € das kalifornische Biotechunternehmen Arena Pharmaceuticals kaufen. Die Übernahme soll in bar bezahlt werden, wie Pfizer mitteilte. Für den Konzern ist es die zweite Milliardenübernahme in kurzer Zeit. Erst im Sommer hatte Pfizer den Kauf des kanadischen Krebsspezialisten Trillium Therapeutics angekündigt und diesen im November abgeschlossen.

Der französische Pharmakonzern Sanofi verstärkt sich ebenfalls mit einem weiteren Zukauf in den USA: Für eine Vorauszahlung von rund fast 900 Mio. € übernimmt Sanofi das kalifornische Biotechunternehmen Amunix Pharmaceuticals. Amunix winken zudem erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen von bis zu 225 Mio. USD, wie der Konzern mitteilte. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2022 abgeschlossen werden. Amunix hat sich auf Krebs-Immuntherapien spezialisiert, aber noch kein eigenes Medikament auf dem Markt.

Gentherapie im Fokus

Novartis wiederum verstärkt sich im lukrativen Feld der Gentherapien und übernimmt die britische Firma Gyroscope Therapeutics. Die Schweizer legen dafür eine Vorauszahlung von umgerechnet 708,28 Mio. € auf den Tisch, darüber hinaus wurden erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen von bis zu 700 Mio. USD vereinbart. Mit dem Zukauf will Novartis die Geschäfte im Bereich Netzhaut­erkrankungen und Gentherapien nach den Übernahmen von Vedere Bio und Arctos Medical weiter ausbauen. Novartis sichert sich damit den Zugriff auf eine Gentherapie von Gyroscope, die sich in der zweiten Phase der klinischen Entwicklung befindet, teilte der Konzern mit.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL