HEALTH ECONOMY
Rasche Fortschritte © Martin Hörmandinger/Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim investiert derzeit am Standort Wien rund 700 Mio. Euro und schafft 500 neue Arbeitsplätze.

© Martin Hörmandinger/Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim investiert derzeit am Standort Wien rund 700 Mio. Euro und schafft 500 neue Arbeitsplätze.

Redaktion 28.09.2018

Rasche Fortschritte

Nur 18 Monate nach dem Start feiert der Pharmariese Boehringer Ingelheim Dachgleich beim Grossbau in Wien.

••• Von Martin Rümmele

WIEN. Rund 700 Mio. € investiert der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim derzeit in Wien – 500 neue Jobs werden geschaffen. Die Errichtung der neuen biopharmazeutischen Produktionsanlage in Wien-Meidling schreitet zügig voran und läuft nach Plan. Rund 18 Monate nach dem Spatenstich feierte man am Montag bereits die Dachgleiche des neuen Produktions- und des Quality-Gebäudes und erreichte damit einen Meilenstein der Standorterweiterung.

Zentrum für Biotech

„Ab 2021 werden wir hier lebenswichtige Medikamente für Patienten auf der ganzen Welt herstellen. Das Projekt liegt exakt im Zeitplan”, sagte Philipp von Lattorff, Generaldirektor des Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna (RCV). In der Anlage werde man neben eigenen Medikamenten auch Arzneimittel für andere Pharmaunternehmen produzieren. Damit wird Wien neben Biberach (Deutschland), Fremont (USA) und Schanghai (China) einer von vier Standorten für Zellkulturtechnologie innerhalb des globalen Unternehmensverbands sein und der einzige, an dem Biopharmazeutika auch aus Mikroorganismen hergestellt werden.

Das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna trägt die Verantwortung für das Geschäft mit verschreibungspflichtigen Medikamenten sowie Tierarzneimitteln von Boehringer Ingelheim in Österreich sowie in mehr als 30 Ländern der Region Mittel- und Osteuropa, Zentral­asien, der Schweiz und Israel. Darüber hinaus wird von Wien aus die gesamte klinische Forschung der Region gesteuert. Wien ist auch Hauptzentrum für Krebsforschung sowie Standort für biopharma­zeutische Forschung, Entwicklung und Produktion im Konzern. Insgesamt erzielte das RCV 2017 eine Betriebsleistung von 1.555,4 Mrd. €.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL