HEALTH ECONOMY
Schmerzinfo für Apotheker © PantherMedia/CITAlliance

Rund 1,5 Millionen Menschen leiden in Österreich an chronischen Schmerzen. Die Apotheker bilden sich nun dazu fort.

© PantherMedia/CITAlliance

Rund 1,5 Millionen Menschen leiden in Österreich an chronischen Schmerzen. Die Apotheker bilden sich nun dazu fort.

Karina Schriebl 25.10.2018

Schmerzinfo für Apotheker

Die Apotheker widmen sich im Rahmen ihrer herbstlichen Fortbildungsveranstaltungen der Schmerztherapie.

••• Von Karina Schriebl

WIEN. Für die Apotheker, aber auch die Industrie und den Großhandel, ist die sogenannte Zentrale Fortbildungsveranstaltung der Pharmazeuten der Höhepunkt des Herbsts. Am 3. und 4. November in Salzburg und am 10. und 11. November in Wien widmen sich Hunderte Apotheker heuer dem komplexen Themengebiet der Schmerztherapie. „Schmerzen können aber zu einem Problem werden, wenn sie nicht mehr als Warnzeichen dienen, sondern chronisch werden und Patienten in ihrer Lebensqualität beeinträchtigen”, erklärt Ulrike Mursch-Edlmayr, Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer. Rund 1,5 Mio. Österreicher leiden an chronischen Schmerzen. 

„So vielfältig das Spektrum Schmerz ist, so unterschiedlich ist auch dessen Behandlung”, sagt Tagungspräsident Philipp Saiko. „Zu den Schwerpunkten unserer Tagung zählen die Therapiemöglichkeiten für verschiedene Patientengruppen, wie Schwangere, Kinder, Jugendliche oder Senioren, sowie die Behandlung unterschiedlicher Symptome.” Wechselwirkungen von Analgetika, der Einsatz von Cannabis oder Musik in der Schmerztherapie und die Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln stehen ebenfalls auf der Agenda.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL