HEALTH ECONOMY
SeneCura übernimmt Reha © Revital Aspach/Christian Doms

Die SeneCura-Gruppe baut ihr Angebot mit der Übernahme des Gesundheitszentrums Revital Aspach aus.

© Revital Aspach/Christian Doms

Die SeneCura-Gruppe baut ihr Angebot mit der Übernahme des Gesundheitszentrums Revital Aspach aus.

Redaktion 22.01.2021

SeneCura übernimmt Reha

Oberösterreichisches Gesundheitszentrum Aspach soll zum Reha- und Pflegeriesen SeneCura wandern. Okay der BWB ist noch offen.

ASPACH / WIEN. Die SeneCura Gruppe, einer der Marktführer im Bereich Pflege und Gesundheit in Österreich, baut ihr Angebot mit der Übernahme des oberösterreichischen Gesundheitszentrums Aspach weiter aus. SeneCura betreibt derzeit in der Gesundheitssparte Optimamed zahlreiche Einrichtungen: ambulante und stationäre Rehabilitationszentren, Gesundheitsresorts mit Angeboten für Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA) und Kur, physikalische Institute sowie ein Dialysezentrum – nun ergänzt durch ein weiteres Kompetenzzentrum in der orthopädischen Rehabilitation und physikalischen Medizin.


Orthopädie-Zentrum

Das Haus in Aspach wurde vor knapp 30 Jahren von der Familie Beck errichtet. Neben einer Klinik für orthopädische Rehabilitation und einem Ambulatorium für physikalische Medizin bietet der Standort ein Gesundheitsrefugium für modernes, zeitgemäßes Stress- und Stoffwechselmanagement.

SeneCura betreibt in Öster­reich 85 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 7.470 Betten und Pflegeplätzen sowie Einrichtungen in Slowenien, Tschechien und Kroatien. SeneCura ist Teil der französischen Orpea Gruppe, die 1014 Pflege- und Gesundheitseinrich­tungen in 22 Ländern führt. (rüm)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL