INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Dolphin Technologies mit neuer kaufmännischer Leitung © Dolphin Technologies

Andreas Kößl, seit Anfang 2022 neuer CCO bei Dolphin Technologies.

© Dolphin Technologies

Andreas Kößl, seit Anfang 2022 neuer CCO bei Dolphin Technologies.

Helga Krémer 11.02.2022

Dolphin Technologies mit neuer kaufmännischer Leitung

Nach mehr als zwei Jahrzehnten bei der Uniqa wechselt der Vollblut-Manager in die Insurtech-Branche zum führenden heimischen Telematik-Anbieter.

WIEN. Mit Anfang des Jahres 2022 hat Andreas Kößl die kaufmännische Leitung des Wiener Telematik-Anbieters Dolphin Technologies übernommen. Davor zeichnete er zwölf Jahre als Vorstand im Uniqa-Konzern und zuletzt als Chief Retail Officer verantwortlich. Neben seiner langjährigen Expertise im Versicherungsmanagement bringt Kößl nun seine Kenntnisse der europäischen Märkte und sein breites Netzwerk bei Dolphin Technologies ein. Gemeinsam mit Gründer und CEO Harald Trautsch soll 2022 die internationale Expansion weiter vorangetrieben werden.

Zum Jahresauftakt holt sich Dolphin Technologies, europaweit führender Anbieter für innovative Telematik-, Mobilitäts- und Marketinglösungen, Verstärkung auf Managementebene: Der 56-jährige Andreas Kößl verantwortet als neuer Chief Commercial Officer (CCO) die weitere Marketing- und Geschäftsentwicklung des Unternehmens. Er wird das Netzwerk an bestehenden Kunden und Partnern aus dem Versicherungsbereich weiter ausbauen. Das 2001 gegründete Unternehmen mit Sitz in Wien designt und betreibt skalierbare Plattformen, Produkte und Services in den Bereichen Telematik und Marketing Automation. Die nahtlose Integration der cloudbasierten Lösungen ermöglicht völlig neue Ansätze im digitalen Telematikmanagement sowie der Analyse und Steuerung von Mobilitätsprozessen.

„Mit dem Wechsel zu Dolphin Technologies verknüpfe ich meine genaue Kenntnis über die Herausforderungen in der Versicherungsbranche noch stärker mit den Aspekten Digitalisierung und Innovation. Am meisten freue ich mich darauf, eng mit unseren Kunden und Partnern zusammenzuarbeiten und gemeinsam neue integrierte Telematiklösungen zu entwickeln“, sagt Kößl. „Während meiner Zeit bei Uniqa habe ich Dolphin Technologies bereits als professionellen und verlässlichen Geschäftspartner kennengelernt.“ Die zwei Unternehmen brachten bereits im Jahr 2008 unter dem Namen Safeline das erste Telematikprodukt für Kfz mit integrierter Unfall-/Notfall-Meldung auf den Markt – mit mehr als 100.000 Kunden das erfolgreichste Projekt in Mitteleuropa.

Jahrzehntelange Branchenerfahrung
Auf seine neue Aufgabe bei Dolphin Technologies ist Andreas Kößl bestens vorbereitet: 27 Jahre lang war der studierte Betriebswirt in verschiedenen leitenden Positionen bei Uniqa tätig – unter anderem als CEO von Uniqa Slowakei, Vorstand Versicherungstechnik bei Uniqa International und Uniqa Österreich sowie als Aufsichtsratsvorsitzender in mehreren CEE Ländern. Zuletzt fungierte er als Chief Retail Officer für den internationalen Markt der Uniqa Insurance Group AG in Wien. „Mit Andreas Kößl haben wir einen erfahrenen Manager und Experten mit starker Auslandskompetenz für uns gewinnen können“, sagt Harald Trautsch, CEO bei Dolphin Technologies. „Seine Kenntnis des Versicherungsmarktes hilft uns dabei, die Bedürfnisse der Branche noch besser zu verstehen und unsere Produkte und Services dementsprechend auszurichten.“ Neben seinen Aufgaben als CCO bei Dolphin Technologies bleibt Kößl in mehreren Aufsichtsratsfunktion der Versicherungsbranche eng verbunden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL