INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Kapsch holt sich 10-Millionen-Auftrag aus den USA © Kapsch TrafficCom AG/APA-Fotoservice/Preiss

COO André F. Laux (l.) und CEO Georg Kapsch

© Kapsch TrafficCom AG/APA-Fotoservice/Preiss

COO André F. Laux (l.) und CEO Georg Kapsch

PAUL CHRISTIAN JEZEK 30.06.2016

Kapsch holt sich 10-Millionen-Auftrag aus den USA

WIEN/BOSTON. Kapsch TrafficCom North America wurde mit der Modernisierung des Integrated Transportation Management Systems (ITMS) im Highway Operations Center (HOC) der Verkehrsbehörde von Massachusetts (Massachusetts Department of Transportation – MassDOT) beauftragt. Der Vertrag mit einem Wert in Höhe von umgerechnet mehr als zehn Millionen Euro (11,5 Millionen USD) läuft über vier Jahre.

Das neue System soll das gesamte Straßennetz des Bundesstaats Massachusetts unter Zuständigkeit der Verkehrsbehörde sowie den Boston Metropolitan Highway Tunnelkomplex einschließlich aller dazugehörigen Einrichtungen erfassen. Das auf der Kapsch-Softwarelösung DYNAC basierende ITMS der nächsten Generation wird alle Aufgaben des HOC effizient steuern, indem es knapp 50 eigenständige Datensysteme für Verkehrs- und Facility-Management in einer einzigen Plattform vereint.

Die Operators im HOC werden offene Highways, den Tunnelverkehr und wichtige Systeme zum Schutz von Menschenleben wie Brandmeldeanlagen, Be- und Entlüftungseinrichtungen, Notausgänge und Personeninformationssysteme von einer voll integrierten Benutzerumgebung aus verwalten. Das neue System wird die operative Effizienz und die Genauigkeit der Informationen verbessern, einheitliche Arbeitsabläufe ermöglichen und die Kosten für die Systemwartung und die Schulung von Operators reduzieren. Darüber hinaus wird es das Umweltmonitoring und -reporting optimieren und für ein vollständiges Lagebild auf landesweiter und regionaler Ebene sorgen. DYNAC kann durch die Erstellung und Durchführung von Maßnahmenplänen in Echtzeit eine schnelle, konsequente und angemessene Reaktion auf Verkehrsereignisse und lebensgefährdende Vorfälle in Tunnels sicherstellen. So können HOC-Operators optimal auf zeitkritische Gefahrensituationen reagieren.

4.800 effiziente Straßenkilometer

MassDOT betreibt über 4.800 Straßenkilometer, 5.000 Brücken und das Metropolitan Highway System, das folgende Tunnels umfasst: den Thomas P. O’Neill Jr. Tunnel, der die I-93 unter dem Zentrum von Boston hindurchführt, den Prudential Tunnel, der die I-90 unter Back Bay hindurchführt, den Ted Williams Tunnel, durch den die I-90 bis zum Logan International Airport verläuft, sowie die Tunnels Sumner, Callahan und CANA, welche die I-93 mit den wichtigsten Verkehrsadern in Boston verbinden.

Im Rahmen des Projekts werden Software und Peripheriegeräte aufgerüstet, um die operative Effizienz zu steigern sowie den Einsatz modernster Verkehrsmanagementtechnologie und die Ausmusterung von veralteter Soft- und Hardware zu ermöglichen. Das neue System wird außerdem bestehende Systeme ersetzen und/oder integrieren, um eine Reihe von Funktionen für das Management von Verkehrsereignissen und in straßenseitigen Einrichtungen im gesamten Bundesstaat von einer einzigen Betriebsplattform aus durchführen zu können.

Background

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Lösungssegmenten Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Verkehrssicherheit, Urbane Mobilität und Vernetzte Fahrzeuge. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten über Design und Errichtung von Systemen bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Das Kerngeschäft besteht darin, elektronische Maut- und Verkehrsmanagementsysteme zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben.

Referenzen in 44 Ländern auf allen Kontinenten haben das Unternehmen zu einem weltweit anerkannten ITS-Anbieter gemacht. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 30 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete mit mehr als 3.700 Mitarbeitern im Wirtschaftsjahr 2015/16 einen Umsatz von 526 Mio. Euro.

Programm 2020

Unter dem Titel "Programm 2020" hat Kapsch TrafficCom mit dem Projekt "Top Fit" umfassende Maßnahmen zur Kostensenkung und Ertragssteigerung initiiert und andererseits die Strategie im Hinblick auf künftige Entwicklungen und Wachstumspotenziale bis ins Jahr 2020 adaptiert. Die Strategie 2020 beinhaltet eine Adaption und Erweiterung des Geschäftsmodells, hin zu intelligenten Mobilitätslösungen.

Kapsch TrafficCom setzte sich dafür drei strategische Prioritäten und erreichte im Wirtschaftsjahr 2015/16 bereits wesentliche Weiterentwicklungen: Für die operative Exzellenz wurde mit dem Projekt "Top Fit" eine ausgezeichnete Basis geschaffen. Die neu gewonnenen Projekte stärken und sichern das Kerngeschäft. Zudem bestätigte die zunehmende Nachfrage nach Stadtlösungen die Erweiterung des Angebotes von der Autobahn in Richtung Stadt - ein wesentlicher Baustein für den Aufbau des Geschäftes mit Intelligent Mobility Solutions (IMS).

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema