INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Rekordbesuch auf der "Stainless" © heco gmbh
© heco gmbh

Paul Christian Jezek 01.06.2017

Rekordbesuch auf der "Stainless"

Alle zwei Jahre wird Brünn zum Zentrum des Welthandels mit Edelstahl; die bereits 9. internationale Messe „Stainless“ fand am 17.

BRÜNN. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte kamen mehr als 2.000 Fachbesucher zur Stainless. Damit wurde die Position als die wichtigste internationale Fachmesse im Portfolio der Messe Brünn AG bestätigt. Vier Fünftel der fast 150 Aussteller sowie rund 40% der Besucher kamen aus dem Ausland. „Wir sind ganz von Anfang da, weil es für unsere Gesellschaft eine sehr wichtige Messe ist”, sagte Dietmar Lang, Prokurist von Voß Edelstahlhandel, zu "medianet". “Wir treffen hier eine Menge Kunden nicht nur aus der Tschechischen und der Slowakischen Republik, sondern auch aus Österreich, Ungarn, Bulgarien, Slowenien und weiteren Ländern. Sie alle kommen her, um Informationen über den Edelstahlmarkt zu erhalten. Die Messe gefällt mir, und was die Gespräche betrifft, die wir hier geführt haben, sind wir wirklich zufrieden.”

Als hochspezialisierter internationaler Treffpunkt für Hersteller, Zulieferer, Händler, Verarbeiter und Anlagenanbieter aus der Edelstahlbranche ist die Stainless eine ideale Präsentations- und Kommunikationsplattform. Neben traditionellen Ausstellern aus Deutschland, der Tschechischen Republik, Italien, Indien oder Polen kamen auch neue Firmen u.a. aus Russland, Schweden, Slowenien, Kroatien und Norwegen. Von den bedeutendsten sind zum Beispiel ThyssenKrupp, Acerinox, Aperam, Italinox, Marcegaglia, Stappert, Maxim Tubes oder India Steel Works zu nennen.

Superreine Anwendungen
Auf der Messe traditionell am stärksten vertreten sind Aussteller aus der Edelstahlbranche, ferner Firmen mit Hüttenprodukten aus Edelstahl, Maschinen, Anlagen, Ausstattung für die Aufbereitung und Verarbeitung von Edelstahl sowie mit Edelstahlprodukten. An der Stainless nehmen vor allem Anbieter von Material und Produkten für die weitere Verarbeitung teil, sodass es nicht herausragend viele Exponate zu sehen gab - auch aufgrund des großen Umfangs der Produkte in der Regel nur kleine Muster oder Exponate. Trotzdem brachte so mancher Aussteller auch Neuheiten aus den aktuellen Sortimenten mit.

Bibus Metals stellte ein Edelstahlrohrsystem des deutschen Herstellers Dockweiler AG aus, das für superreine Anwendungen bestimmt ist. Dank ihres höchstmöglichen Niveaus bei Oberflächenqualität und Reinheit sind diese Erzeugnisse für Produktionsstätten der Bereiche Halbleiter, Pharmazeutik, Biotechnologien, Kosmetika, Dosierung von Chemikalien und ähnliche Hightech-Produktionen bestimmt. Seit Anfang 2016 ist die Dockweiler AG der erste und einzige Hersteller von Edelstahlrohren und -rohrkomponenten gemäß ASME-BPE-Spezifikation in Europa, und Bibus Metals ist der offizielle Anbieter ihrer Produkte in der Tschechischen Republik und in der Slowakei.

Edelstahl-Verschraubungen
Die deutsche Firma Schwer Fittings präsentierte auf der Stainless 2017 neue patentierte Edelstahl-Verschraubungen; ihre Neuheit ZeroCon zeichnet sich dank der Verwendung des gleichen Werkstoffs für Dichtung und Flanschverbindung durch eine hervorragende Dichtheit aus. Diese neueste Generation von Verschraubungen verhindert Materialablagerungen oder Bildung von Bakterienkulturen oder -filmen, ist wartungsfrei und leicht zu installieren. Die robusten und trotzdem feinen und kompakten Verbindungen sind geeignet für Einsätze unter hohem Druck, kritischem Vakuum oder bei extremen Temperaturen, wie sie zum Beispiel in der chemischen, pharmazeutischen, biologischen, Halbleiter-, Nahrungsmittel-, Lackier- oder Offshore-Industrie oder in den Anwendungsgebieten Vakuum- und Fluidtechnik auftreten.

Die chinesische Firma Starfit China Ltd., vertreten durch die deutsche Gesellschaft Hage, stellt auf der Messe Edelstahlverschraubungen zum Anschließen von Badezimmerbatterien an die Wasserleitung aus. Gegenüber den früher verwendeten Werkstoffen Kunststoff, Kupfer oder Messing bieten sie eine hohe Korrosionsresistenz und einen hohen ästhetischen Wert.

Spannend war auch die Messestandgestaltung des mittelständischen Unternehmens heco gmbh aus Remchingen (Deutschland), das rostfreien Stahl verkauft. „Weg von der reinen und faden Produktpräsentation mit gelangweilten Mitarbeitern hin zu einem Platz, um mit Kunden in einer möglichst angenehmen Atmosphäre ins Gespräch zu kommen“, lobten die Stainless-Besucher. (PJ)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema