INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Schrefl folgt Trionow als Drei-CEO nach © Drei

Rudolf Schrefl agiert ab 1.2.2021 als neuer CEO von Drei.

© Drei

Rudolf Schrefl agiert ab 1.2.2021 als neuer CEO von Drei.

Paul Christian Jezek 28.01.2021

Schrefl folgt Trionow als Drei-CEO nach

3 Scandinavia & Austria als neue Region innerhalb der Gruppe.

WIEN. Rudolf Schrefl (53) wird neuer CEO von Drei Österreich. Mit 1. Februar 2021 übernimmt er die Agenden von Jan Trionow (50), der nach mehr als zwei Jahrzehnten bei Drei Österreich und elf Jahren als CEO Mitte 2021 aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Schrefl ist bereits seit 2002 in unterschiedlichen Führungspositionen im Unternehmen tätig und seit 2011 als Chief Commercial Officer (CCO) für das Geschäfts- und Privatkundengeschäft von Drei verantwortlich.

Die nunmehrige Übergabe wurde in den vergangenen Wochen sorgfältig vorbereitet. Um einen optimalen Übergangsprozess zu gewährleisten, wird Jan Trionow das Unternehmen und seinen Nachfolger in den kommenden Monaten in beratender Funktion begleiten. „Ich habe den Zeitpunkt der Übergabe meiner CEO-Verantwortung sorgfältig gewählt. Das Team ist gut aufgestellt, um die Erfolgsstory von Drei in Österreich weiterzuführen. Für mich ist nun der geeignete Moment gekommen, mich einer neuen Herausforderung zu widmen und das Zepter an einen langjährigen Wegbegleiter und damit in beste Hände zu übergeben. Ich wünsche Rudolf Schrefl und dem gesamten Drei Team alles Gute auf ihrem weiteren Weg in die digitale Zukunft“, so Jan Trionow.

Morten Christiansen leitet neue Region
Drei Österreich bildet in der 3Group Europe in Zukunft gemeinsam mit Dänemark und Schweden eine neue Regional Division „3Scandinavia & Austria“.
Morten Christiansen, in der 3Group künftig für die neue Region verantwortlich: „Unsere drei Länder haben vieles gemeinsam: Alle drei Länder sind Pioniere in der Digitalisierung, verfügen über hochentwickelte Telekommunikationsmärkte und über eine der höchsten Mobilfunk-Durchdringungsraten weltweit. Drei hat diese Entwicklung in allen drei Ländern maßgeblich geprägt. Die neue Struktur erlaubt uns einen noch intensiveren Austausch zwischen unseren Länderorganisationen zum Vorteil unserer Kunden und unserer Mitarbeiter. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Rudolf Schrefl. Er ist der Garant für Kontinuität und wird den Wachstumskurs des Unternehmens fortsetzen.“

Rekordinvestition in größtes 5G-Netz Österreichs
Rudolf Schrefl kennt das Unternehmen, den österreichischen IT- und Telekommunikationsmarkt sowie die Bedürfnisse der Kunden wie seine Westentasche. Wie Trionow begleitet der gelernte Informatiker und erfahrene Marketer den Weg von Drei in Österreich – mit einer kurzen Unterbrechung als internationaler Unternehmensberater – beinahe seit der ersten Stunde. Davor sammelte er langjährige Erfahrung in leitenden Positionen bei nationalen und internationalen Technologieunternehmen.

Bei seiner Nominierung bekräftigte Schrefl die Ausbaupläne von Drei zur Errichtung des größten 5G-Netzes Österreichs: „Mit der größten Investitionsoffensive in der Geschichte unseres Unternehmens werden wir neue Maßstäbe im Bereich Netzabdeckung, Qualität, Angebote und Innovation setzen. Gemeinsam mit Sabine Hogl (CFO), Matthias Baldermann (CTO) sowie den Bereichsverantwortlichen Günter Lischka (Privatkunden), Elisabeth Rettl (Geschäftskunden) und Simone Keglovics (Wholesale) und dem gesamten großartigen Team werden wir die Erfolgsgeschichte von Drei weiterschreiben“, so der neue CEO von Drei Österreich.

Hinter den Kulissen
Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und Mitglied der 3Group Europe. Drei erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Umsatz von 417 Mio. € und zählt rund 3,8 Mio. Kunden. Als führender Telekommunikations-Anbieter in Österreich bietet das Unternehmen Mobiltelefonie, Internet, Festnetz, Fernsehen und Business-Lösungen aus einer Hand. Neben dem größten Shop-Netz aller österreichischen Telekom-Betreiber und einem umfassenden Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei mit einer Bevölkerungs-Abdeckung von 98% auch über das leistungsfähigste LTE-Netz des Landes. Im Juni 2019 startete Drei das erste, echte, zusammenhängende 5G-Netz Österreichs in Linz. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL