LUXURY BRANDS & RETAIL
Compasso d’Oro

Ernesto Gismondi wurde von ADI der Compasso d’Oro alla carriera für sein Lebenswerk verliehen. ­Seine innovative Pendelleuchte ­Discovery wurde mit dem ­Compasso d’Oro 2018 ausgezeichnet.

Ernesto Gismondi wurde von ADI der Compasso d’Oro alla carriera für sein Lebenswerk verliehen. ­Seine innovative Pendelleuchte ­Discovery wurde mit dem ­Compasso d’Oro 2018 ausgezeichnet.

Anna M. Del Medico 25.10.2018

Compasso d’Oro

Ernesto Gismondi, der Gründer und Leiter von Artemide, wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Mailand. Ihn als schillernde Persönlichkeit zu bezeichnen, würde dem Mann, dem 2008 der Titel Cavaliere del Lavoro (dt. „Ritter der Arbeit”) verliehen wurde, absolut nicht gerecht. Ernesto Gismondi als einen Mann mit vielen, bemerkenswerten Talenten zu bezeichnen, beschreibt den Gründer von Artemide, dem weltweit führenden Leuchtenhersteller, schon eher. So lehrte er als Luftfahrt- und Raketeningenieur in der Zeit von 1964 bis 1984 das Fach „Raketenmotoren” am Polytechnikum Mailand. Er ist einer der Gründer der Memphis-Gruppe und übernahm über die Jahre hinweg Aufgaben bei der Industriale Lombarda (Assolombarda), Federmeccanica, Confindustria, Ente Autonomo Fiera di Milano, Cosmit, CNEL und am Ministerium für Unterricht, Universitäten und Forschung. Er war außerdem Vizepräsident der ADI, des italienischen Verbandes für Industriedesign.

Der Unternehmer

Der 1931 in San Remo geborene Ernesto Gismondi gründete Artemide zusammen mit Sergio Mazza und leitet seit nunmehr unglaublichen 59 Jahren die Geschicke der heute weltweit operierenden Firma – und „das noch immer mit großem Innovationswillen und dem richtigen Gespür für funktionale und ästhetische Raffinesse”, wie man dem Cavaliere gern und nicht ohne Bewunderung attestiert. Während seiner unternehmerischen Karriere bei Artemide leitete Ernesto Gismondi die Bereiche Produktion, Handel und Finanzen, ohne dabei je seine Leidenschaft für das Design und den „Wert des Tuns” aufzugeben. „Er ist ein gutes Beispiel dafür, wie Design konkret und strategisch eingesetzt werden kann, um ein kulturelles und wirtschaftliches Wachstum zu erzielen. Er hat sich immer dafür engagiert, dass italienisches Design auf internationaler Ebene einen internationalen Ruf genießt”, heißt es unter anderem in der Jurybegründung zur Verleihung des ADI Compasso d’Oro.

Der Innovator

Ernesto Gismondi hat seine Leidenschaft über die Jahre hinweg täglich in seinen direkten Kontakten mit Designern und Architekten sowie in der Entwicklung etlicher erfolgreicher Produkte zum Ausdruck gebracht. Mehrere seiner Entwürfe zählen zu den bedeutenden Klassikern der modernen Designgeschichte, wie die Wandleuchte Tholos, die Stehleuchte Aton oder die Leuchtenserie Nur. Letztere wurde 2004 mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet. Und das ist nur eine der zahlreichen internationalen Auszeichnungen, die Ernesto Gismondi selbst bzw. für von Artemide entwickelte Produkte erhielt. Den besonders renommierten Compasso d’Oro gab es bisher für Eclisse von Vico Magistretti (1967), für Tolomeo von Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina (1989), für Pipe von Herzog & De Meuron (2004). für Smith (Dänische Sammlung) von Jonathan Olivares (2011) und zuletzt 2014 für die IN-EI collection von Issey Miyake.
Am am 20. Juni 2018 erhielt Ernesto Gismondi nun eine ganz besondere Auszeichnung: Im Rahmen der Compasso d’Oro-Preisverleihung im Castello Sforzesco in Mailand wurde dem großen Innovator der Compasso d’Oro alla carriera für sein Lebenswerk verliehen. Und seine innovative Pendelleuchte Discovery wurde mit dem Compasso d’Oro 2018 ausgezeichnet.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL