LUXURY BRANDS & RETAIL
Ein glanzvolles Jubiläum © Hofburg Silvesterball/Andreas Tischler (2)

„Time to Celebrate” lautet das Motto des Silvesterballs in den prunkvollen Räumlichkeiten der Wiener Hofburg, der heuer bereits zum 50sten Mal über das Parkett geht.

© Hofburg Silvesterball/Andreas Tischler (2)

„Time to Celebrate” lautet das Motto des Silvesterballs in den prunkvollen Räumlichkeiten der Wiener Hofburg, der heuer bereits zum 50sten Mal über das Parkett geht.

britta biron 27.09.2019

Ein glanzvolles Jubiläum

Zu seinem 50jährigen Bestehen präsentiert sich der elegante Hofburg Silvesterball heuer in Gold, Silber und Kupfer.

Wien. Rund drei Monate vor dem Jahreswechsel laufen in der Wiener Hofburg die Vorbereitungen für den Silvesterball längst auf Hochtouren. Das diesjährige Motto lautet „Time to Celebrate” und gilt gleich in zweifacher Hinsicht: Einerseits ist es ein Versprechen an die Gäste aus dem In- und Ausland, dass sie hier den Abschied vom alten Jahr und das Willkommen für das neue besonders glanz- und schwungvoll feiern können. Andererseits gibt es auch in eigener Sache Grund zum Feiern – nämlich das 50jährige Bestehen.

Rauschendes Fest …

Auf dieses runde Jubiläum nimmt auch das musikalische Programm Bezug.
Nach dem Auftritt des Jungdamen- und Jungherrenkomitees zur „Fächerpolonaise” von Carl Michael Ziehrer und der Bundeshymne werden die Ballgäste die Uraufführung von „Happy Birthday Hofburg Silvesterball”, einem Musikstück, das eigens für den Ball von Pavel Singer komponiert wurde, erleben können.
Bei der Mitternachtseinlage im Festsaal gibt es dann ein Wiederhören mit den Nummer 1-Hits aus den Jahren 1969/1970.
Gemeinsam mit ihrem Team und Kreativen aus der Kunstszene hat die Hofburg-Direktorin Alexandra Kaszay heuer wieder ein mitreißendes Programm zusammengestellt. Mehr als zehn Orchester, Bands und Solisten sowie ein DJ werden (Tanz)musik für jeden Geschmack bieten. Neu ist heuer der „Strictly Waltz Room” in der Geheimen Ratstube, in welchem bis in die frühen Morgenstunden Walzerseligkeit in all ihren Facetten geboten wird. Für Jazz- und Soulfreunde ist die Dancing-Lounge im Rittersaal der ideale Treffpunkt.

… zum Jahreswechsel

Freuen dürfen sich die Ballbesucher auch auf etliche Programmpunkte mit Tradition, wie zum Beispiel den Glücksklee zum Selberpflücken, den Wunschzettelbaum, das Hofburg-Champagnerglas, die Ballspenden in Form eines edlen Guerlain-Dufts (für die Damen) und feiner Schokolade von Xocolat (für die Herren).
Man werde, so Kaszay, wieder ein rauschendes Fest bieten, das die Gäste verzaubert und inspiriert und den Alltag mit all seinen kleinen und großen Problemen vergessen lässt.

Green Event

Bei all dem Glanz, Glamour und Festcharakter darf aber auch die Nachhaltigkeit nicht zu kurz kommen: „Die Hofburg Vienna besitzt eine Green Policy und handelt nach dem Prinzip ‚Vermeiden, verwerten und erst dann entsorgen'”, erklärt Kaszay und nennt als ein Beispiel dieser Strategie die aufwendige Ausstattung der Ballräumlichkeiten, die heuer, passend zum Jubiläum, besonders edel in den Farben Gold, Silber und Kupfer strahlen wird: „Mit unserem langjährigen Partner Fahnen-Gärtner aus Mittersill gelingt es uns Jahr für Jahr, bereits bestehende Dekorationselemente immer wieder effektvoll und auf andere Art und Weise einzusetzen.”
Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz zeigen sich darüber hinaus auch in vielen anderen Bereichen.
So stammt der Strom zu 100% aus Wasserkraft, hinter der stimmungsvollen Beleuchtung steht moderne und besonders stromsparende LED-Lichttechnik, die Waschräume sind mit wassersparenden Armaturen ausgestattet, die edlen Parkettböden werden mit biologisch abbaubaren Reinigungsmitteln auf Hochglanz gebracht, und dank der historischen Bausubstanz verfügt die Hofburg über eine energiesparende Temperaturregelung.
Die Green Policy betrifft natürlich auch die Kulinarik. So lege man, so Kaszay, großen Wert darauf, dass die Cateringpartner nach Möglichkeit biologische, saisonale und lokale Produkte verwenden und die Köstlichkeiten dem Gast auf Mehrweg-Geschirr oder Weißgeschirr servieren.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL