LUXURY BRANDS & RETAIL
Glanzvolles Jubiläum © Wempe (3)
© Wempe (3)

britta biron 20.11.2020

Glanzvolles Jubiläum

Wempe feiert den 20. Geburtstag der Eigenmarke byKim mit besonderen Schmuckstücken.

Hamburg. Was macht ein Juwelier, wenn er nicht den Schmuck findet, den er sich wünscht? Kompromisse? Für Kim-Eva Wempe war das keine Option. Sie nahm die Sache sprichwörtlich selbst in die Hand und startete im Jahr 2000 die Eigenmarke byKim.

„Im Rückblick war das die richtige Entscheidung für das Unternehmen. Die Unabhängigkeit und damit die Kontinuität der Schmuckmarke wissen Kunden weltweit zu schätzen. Und wenn ich höre, dass der Schmuck wie selbstverständlich ein Teil des täglichen Lebens geworden ist, dann ist dies das größte Kompliment”, erklärt sie.

Funkelndes Erfolgsmodell

Mit mittlerweile 24 Linien deckt byKim eine große stilistische Bandbreite ab – von zierlich bis voluminös, von klassisch bis extravagant, pur oder mit Diamanten oder Farb­edelsteinen besetzt, von Ringen, über Ohrschmuck, Colliers und Anhänger bis zu Armbändern – und bietet für jeden Geschmack passende Schmuckstücke.
Anlässlich des 20. Geburtstags hat Kreativdirektorin Catherine Plouchard eine Special Edition des Colliers Puntino mit zehn zimtfarbenen Brillanten mit insgesamt einem halben Karat und zehn kleinen Anhängern, die Kerzenflammen ähneln, entworfen. Der Anhänger beim Verschluss trägt als zusätzlichen kleinen Hinweis auf das runde Jubiläum eine Gravur mit der Zahl 20 in römischen Ziffern. Das zierliche Collier ist in Rosé- und Weißgold um knapp 3.000 € erhältlich.

Hochkarätige Unikate

Deutlich tiefer muss man hingegen für die High Jewellery-Geburtstags-Kreationen greifen – die Preise liegen im mittleren bis hohen fünfstelligen Bereich.
Jeder der 20 Ringe der „20 Candles byKim”-Kollektion ist ein Unikat und trägt einen außergewöhnlichen Farbedelstein. Die hochkarätige Palette umfasst Blau (Saphir, Aquamarin und Tansanit), verschiedene Türkis- und Grüntöne (Peridot, Indigolith, Turmalin, Beryll und Smaragd) sowie Violett (Kunzit und Spinell). Alle Juwelen sind GemResearch Swisslab (GRS) zertifiziert und entweder im Cushion- oder Emerald-Cut geschliffen. Umrahmt wird jeder Farb­edelstein von 20 Diamanten im Marquise-Schliff. Der soll der Legende nach vom Hofjuwelier König Ludwig XV. erfunden worden sein, um das Lächeln der Madame Pompadour zu verewigen, und steht seither für Fröhlichkeit und Glück.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL