LUXURY BRANDS & RETAIL
Hochkarätiges Unikat © Bucherer (6)

Doppelte Premiere: Passend zur Eröffnung seiner ersten reinen Schmuck-Boutique hat der Schweizer Nobeljuwelier Bucherer seine erste High Jewellery-Kollektion lanciert.

© Bucherer (6)

Doppelte Premiere: Passend zur Eröffnung seiner ersten reinen Schmuck-Boutique hat der Schweizer Nobeljuwelier Bucherer seine erste High Jewellery-Kollektion lanciert.

britta biron 18.11.2022

Hochkarätiges Unikat

Edle Uhren sind ein Fixpunkt im Bucherer-Sortiment, außer in der neuen Boutique in Frankfurt.

Luzern/Frankfurt. Bucherer ist sowohl für exklusive Uhren als auch edlen Schmuck bekannt, ob aus eigener Produktion oder von anderen hochkarätigen Herstellern wie Rolex, Cartier, Chopard, Piaget, Boucheron oder Messika – mit dem kürzlich eröffneten Flagship-Store in Frankfurt verfolgt man eine andere Strategie. Da heißt es: Schmuck only.

Ein Eldorado …

„Wir schlagen ein neues Kapitel in der Geschichte des Unternehmertums unserer Familie auf. Mein ganzes Leben drehte sich um die Möglichkeiten, die die Zukunft bereithält, angetrieben von einer ständigen Leidenschaft für das Außergewöhnliche und Besondere. Die Eröffnung unserer allerersten High Jewellery Boutique in Frankfurt ist die Fortsetzung einer Reise, die mit dem Pioniergeist meines Großvaters und dem Engagement meiner Großmutter für das Familienunternehmen begonnen hat”, erläutert Jörg G. Bucherer, Inhaber und Präsident des Verwaltungsrats der Bucherer Gruppe, den außergewöhnlichen Schritt
Im Erdgeschoß der rund 180 m² großen Schmuckboutique in der Goethestraße 18 werden die Stücke der Bucherer Fine Jewellery-Linien wie B Dimension, Lacrima, Peekaboo und Pastello sowie die umfangreiche und erstklassige Auswahl an Solitär-Schmuck präsentiert. Die helle Gestaltung des Raumes sowie besondere Designelemente, darunter eine Wand aus Stucco Lustro und Muschelkalk, schaffen eine luxuriöse Atmosphäre, in der die Schmuckstücke in ihrer vollen Pracht zur Geltung kommen.

… für Schmuckliebhaber …

Zusätzlicher Blickfang ist eine platinfarbene Installation des Künstlers Felix Stumpf direkt unter dem Deckendurchbruch zum Obergeschoß.
Um den Apartment-Charakter zu unterstreichen, wurde dieser Raum in einzelne Lounge-Bereiche und eine Table-Area unterteilt. Gezeigt wird hier eine Vielzahl von losen Farbedelsteinen und Diamanten. Beim Bespoke-Service können Kunden gemeinsam mit den Bucherer-Experten eigene Kreationen entwickeln, Farbkombinationen bestimmen und den Entstehungsprozess verfolgen.
Hier präsentiert Bucherer auch ein ganz besonderes Highlight, nämlich seine erste High Jewellery-Kollektion.
Die Unikate – unter anderem imposante Cocktailringe mit leuchtenden Farbedelsteinen – sind eine Hommage an die Gründerfrauen des Schweizer Nobeljuweliers, Louise Bucherer und deren Schwiegertochter Wilhelmina, genannt Mina.
Beide teilten die Passion für Edelsteine und spielten – entgegen den Konventionen der damaligen Zeit – eine tragende Rolle beim Aufbau des Schmuckateliers und der Marke.

… mit hohen Ansprüchen

In der ersten High Jewellery-Kollektion spiegelt sich das über viele Jahrzehnte angesammelte Know-how der Gemmologen, Schmuckdesigner und Goldschmiede in den Bucherer-Ateliers auf besonders eindrucksvolle und exklusive Art wider.
Die Zahl Acht, ein Verweis auf das Gründungsjahr 1888, zieht sich als Glückssymbol durch diverse Details der exquisiten Kreationen. So wurde für das üppig mit Diamanten besetzte Louise-Collier aus Weißgold ein Saphir von außergewöhnlicher Farbe und Qualität und einem Gewicht von exakt 18,88 Ct gewählt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL