LUXURY BRANDS & RETAIL
Hommage an Graz © Geba

Mit der Kollektion Geknüpftes Graz rollt Geba seiner Heimatstadt den „roten” Teppich aus.

© Geba

Mit der Kollektion Geknüpftes Graz rollt Geba seiner Heimatstadt den „roten” Teppich aus.

Redaktion 03.11.2017

Hommage an Graz

Teppichgalerie Geba Chices Design für den Boden

Graz. Vor 30 Jahren erfüllte sich Harald Geba einen Lebenstraum und startete als Gestalter und Produzent exquisiter Teppiche, in denen sich traditionelle Handwerkskunst und zeitlos-moderne Muster verbinden. Damit war er einer der Pioniere in Sachen Designerteppiche und hat seither diese Produktgruppe entscheidend mitgeprägt.

„Geknüpftes Graz”

Zum runden Jubiläum hat er gemeinsam mit dem New Yorker Künstler Klaus Kempenaars eine besondere Kollektion von Teppichen entworfen und umgesetzt.
Ihr Name, „Geknüpftes Graz”, ist eine Hommage an die Heimatstadt des Unternehmens und ein Hinweis darauf, dass die Murmetropole auch die Inspirationen für das Design der Teppiche lieferte.
So wurden Architekturdetails von markanten Bauwerken wie der Murinsel, dem Kunsthaus, der Messehalle, dem Lichtschwert und verschiedenen historischen Gebäuden am Hauptplatz aufgegriffen. Daneben tauchen in den Mustern auch Bezüge zur regionalen Tracht, Kunst und Geschichte auf – z.B. das heliozentrische Weltbild von Johannes Kepler, der von 1594 bis 1600 Landschaftsmathematiker in Graz war. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL