LUXURY BRANDS & RETAIL
Lupenreine Lieferkette © Tiffany

Jeder Diamant trägt eine Gravur mit den Infos zu allen Be- und Verarbeitungsschritten.

© Tiffany

Jeder Diamant trägt eine Gravur mit den Infos zu allen Be- und Verarbeitungsschritten.

Redaktion 25.09.2020

Lupenreine Lieferkette

Tiffany Vorreiter in Sachen Rückverfolgbarkeit

New York. Zwar musste Tiffany wie viele andere Luxusmarken Corona-bedingt empfindliche Umsatz- und Ertragseinbrüche hinnehmen, hält aber trotzdem an zwei kostspieligen Projekten fest. Das eine ist die aufwendige Neugestaltung des Flagship-Stores an der Fifth Avenue, zu der kürzlich erste Renderings vorgestellt wurden.

Detaillierte Infos

Beim anderen geht es um eine für die Schmuckbranche vollkommen neue Stufe der Lieferketten-Transparenz – vom Rohdiamanten bis zum fertigen Schmuckstück in der typischen blauen Box. Ab Oktober wird Tiffany für alle neu geförderten Diamanten, die größer als 0,18 ct sind, nicht mehr nur Herkunftsland und Mine offenlegen, sondern auch die Details zu allen weiteren Be- und Verarbeitungsschritten. Sämtliche Infos sind in einer Lasergravur direkt am Edelstein vermerkt sowie zusätzlich in einem hauseigenen Zertifikat.
„Unsere Kunden verdienen es, zu wissen, dass Tiffany-Diamanten auch in sozialer und ökologischer Hinsicht den höchsten Qualitätskriterien entsprechen”, erläutert Anisa Kamadoli Costa, Chief Sustainability Officer des Nobeljuweliers, die Gründe für die lückenlose Rückverfolgbarkeit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL