LUXURY BRANDS & RETAIL
Luxus, der Sinn stiftet © Chopard (3)

2013 wurde die erste fairmined Gold-Kollektion präsentiert, seit 2018 wird bei Chopard nur noch 100% ethisches Gold verwendet.

© Chopard (3)

2013 wurde die erste fairmined Gold-Kollektion präsentiert, seit 2018 wird bei Chopard nur noch 100% ethisches Gold verwendet.

Caroline Scheufele 27.09.2019

Luxus, der Sinn stiftet

Gastkommentar Nachhaltigkeit und Ethik spielen bei Chopard eine zentrale Rolle.

Genf. Für unser familiengeführtes Unternehmen haben verantwortliches und ethisches Handeln schon seit jeher einen hohen Stellenwert, und Nachhaltigkeit ist damit schon immer ein selbstverständlicher und zentraler Aspekt unserer Werte.

Seit Juli 2018 verwendet Chopard für seine Uhren und Schmuckstücke nur noch Gold, das unter verantwortungsvollen Bedingungen gewonnen wurde. Wir beziehen es einerseits von handwerklich betriebenen Minen, die Mitglied in der Swiss Better Gold Association (SBGA) und nach Fairmined- und Fairtrade-Richtlinien zertifiziert sind, und andererseits von RJC-zertifizierten Raffineriepartnern, die nach dem Produkt­kettenstandard des RJC (Chain of Custody) arbeiten.

Verantwortung tragen

Chopard ist seit 2017 Mitglied der SBGA, um die Initiativen der handwerklich betriebenen Minen noch intensiver zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass künftig eine noch größere Menge Gold unter verantwortungsvollen Bedingungen gewonnen wird. Im Jahr 2013 haben wir dann beschlossen, direkt in den Goldkleinbergbau zu investieren, um mehr handwerklich gefördertes Gold auf den Markt zu bringen. Als Partner der Alliance for Responsible Mining (ARM) stellte Chopard finanzielle und technische Ressourcen bereit und übernahm die Verantwortung für eine Reihe kleiner Goldminen im Prozess ihrer Fairmined-Zertifizierung. Dank dieser können sie ihre Erzeugnisse zu besten Preisen verkaufen und stellen darüber hinaus sicher, dass der Goldbergbau unter strengen, sozial verantwortlichen und umweltschonenden Bedingungen stattfindet.
Dank der direkten Unterstützung von Chopard verfügen bereits mehrere lateinamerikanische Minen wie die Cooperativa Multiactiva Agrominera de Iquira und die Coodmilla Mining Cooperative in Kolumbien über Fairmined-Zertifikate. Chopard bringt sich zusammen mit der ARM in die Regulierung der Bergbauorganisationen und -gemeinschaften ein und sorgt so in diesen allzu häufig vergessenen Gemeinschaften für Hoffnung auf würdige Lebens- und Arbeitsbedingungen.

Schmuck mit Mehrwert

Uns ist es auch ein Anliegen, karitative Zwecke zu unterstützen. Wenn man das Glück hat, ein sorgloses Leben zu führen, ist es nichts als gerecht, denjenigen zu helfen, für die das Leben eine Herausforderung darstellt.
Um die 2004 von Natalia Vodianova gegründete Naked Heart Foundation, die Kindern mit Behinderungen zugutekommt, zu unterstützen, wurde eine neue Linie der Happy Hearts Collection ersonnen – eine Kollektion von Talismanen mit verschiedenfarbigen Herzen und beweglichen Diamanten, die in idealer Weise das Engagement widerspiegeln.
Heuer widmen wir der Stiftung ein Paar Ohrringe aus 18-karätigem Fairmined Rosé- oder Weißgold, welche Herzen aus Diamant und rosafarbigem Perlmutt zieren. Diese neuen Talismane gesellen sich zu dem passenden Armband, das bereits zur Ankündigung der Partnerschaft im Vorjahr vorgestellt wurde. Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf dieser sinnvollen Bijoux kommt der Stiftung zugute.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL