MARKETING & MEDIA
200 Stunden Terra Mater © Terra Mater Factual Studios/Wildlife Films/Beverly Joubert

Neue Produktionen werden das Erfolgsformat Terra Mater 2020 weiterführen.

© Terra Mater Factual Studios/Wildlife Films/Beverly Joubert

Neue Produktionen werden das Erfolgsformat Terra Mater 2020 weiterführen.

Redaktion 04.10.2019

200 Stunden Terra Mater

WIEN. Mehr als 200 Programmstunden haben die Terra Mater Factual Studios in den vergangenen neun Jahren produziert. Über 250 internationale Awards gab es dafür. Für die nächsten Jahre ist neben altbewährten Formaten auch viel Neues im Portfolio geplant. Aushängeschild der Terra Mater Factual Studios sind die Terra Mater- Dokumentationen, die allein dieses Jahr mit 35 Awards ausgezeichnet worden sind. Zu den Herbst-Highlights der Terra Mater-Reihe zählen acht Eigenproduktionen, wie etwa „Okawango – Fluss der Träume” und „Lappland – im Land der Rentiere”. Weiter ausbauen will man auch den Bereich der Feature-Dokumentationen: Der Ökothriller „Sea of Shadows” läuft gerade in den österreichischen Kinos. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL