MARKETING & MEDIA
2017 schon richtig viel erledigt © FuchsundFreude/Fuchs Communications

Auf der Suche Der traditionelle Weihnachtspunschstand von FuchsundFreude ist auf der Suche nach einer neuen Location.

© FuchsundFreude/Fuchs Communications

Auf der Suche Der traditionelle Weihnachtspunschstand von FuchsundFreude ist auf der Suche nach einer neuen Location.

Michael Fiala 03.11.2017

2017 schon richtig viel erledigt

Die Agentur FuchsundFreude zieht eine vorläufige 2017er-Bilanz und blickt auf viele Events zurück.

••• Von Michael Fiala

WIEN. Begonnen hat 2017 für die Agentur „FuchsundFreude” erst mal mit einem Projekt in eigener Sache: Dem Neuauftritt auf www.fuchsundfreude.at – und der klaren Positionierung als Agentur für Werbung, Events, Promotions. Drei Units, die in ihrem jeweiligen Bereich spezialisiert sind, sich bei Bedarf aber jederzeit vernetzen können. „Das zu kommunizieren, ist uns wichtig, weil wir es als eine unserer großen Stärken sehen, dass wir als kleine, eigentümergeführte Agentur eine ‚Full Service'-Performance abliefern können. Und so speziell auch im Bereich Livemarketing mit konzeptionell fundierten Events, Incentives und Veranstaltungen überzeugen”, sagt Romana ­Huber, Creative Director der Agentur, im ­Gespräch mit medianet.

Viel erledigt

„Dementsprechend liegt schon per Ende Oktober 2017 richtig was hinter uns”, so Huber. Zum Beispiel: mehrere Projekte für den „zehnjährigen” Kunden IP Österreich. Am meisten Strahlkraft hatte wie gewohnt der Sommerevent unter dem Motto „Less is more” im PalladionXII, „bei dem wir vier fürs erste unsichtbare Themenwelten in Form von interaktiv erlebbaren TV-Studios in der gänzlich in Weiß verbauten Location realisierten”.

Bereits im Frühjahr durfte FuchsundFreude zum sechsten Mal die IP Kinderwelten Fachtagung angehen, 2017 in der Strandbar Herrmann. Und im September folgte im Metro die stimmungsvolle IP-Programmpräsentation mit Präsenz der Senderchefs von RTL, RTL II, Super RTL, RTLplus, Vox, Sky, Nitro, n-tv und R9 aus Deutschland, technisch herausfordernden Einspielungen und einem Rote Rosen-Regen im Kinosaal.
Gleich mehrere Projekte haben die Agentur heuer in internationale Gefilde geführt: Im Frühjahr 2017 ging es im Dienst eines Pharmakonzerns für drei Tage zum Relaxen nach Mallorca; Anlass war eine erfolgreiche firmeninterne Systemumstellung in AT & CEE. Einerseits nach Budapest, andererseits nach Split brachte die Agentur zwei jeweils mehrtägige Tagungen mitsamt Sideevents für einen internationalen Dienstleistungskonzern. Auch hier war FuchsundFreude als Agentur für die Gesamtabwicklung inklusive Locationfindungen, Shuttles, Side Event-Contents und Restaurantauswahl unter Berücksichtigung sämtlicher „internationaler” bzw. konfessionell bedingter Anforderungen der Gäste verantwortlich.
Im Inland umsetzen konnte FuchsundFreude 2017: Am 29. September für Julius Meinl „Meet with a Poem” – einen Kick-off-Event anlässlich des am 1. Oktober stattfindenden Tag des Kaffees. Geladen waren Pressevertreter, vier prominente Meinl-Ambassadors sowie Freunde des Hauses, die am von uns im Café Museum-Literaturzimmer platzierten „Poetree” ihre poetischen Notizen hinterließen.
„Und auch die Steuerberatungskanzlei Eurax vertraute für ihren 20-Jahre-‚Steuer­seelsorge'-Event ganz auf uns. Über die Bühne ging das Fest auf der Summerstage – und zwar vollinhaltlich nach einem Motto von FuchsundFreude: ‚Du sollst die Feste feiern, wie sie zu haben sind”, so Huber abschließend.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL