MARKETING & MEDIA
35 Jahre „derGrazer” © Luef (2)

derGrazer-Geschäftsführer Gerhard Goldbrich, die RMA-Vorstände Georg Doppelhofer und Gerhard Fontan, Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair, Landeshauptmann Christopher Drexler, derGrazer-CvD Digital Verena Leitold, Vizelandeshauptmann Anton Lang und derGrazer-Chefredakteur Tobit Schweighofer.

© Luef (2)

derGrazer-Geschäftsführer Gerhard Goldbrich, die RMA-Vorstände Georg Doppelhofer und Gerhard Fontan, Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair, Landeshauptmann Christopher Drexler, derGrazer-CvD Digital Verena Leitold, Vizelandeshauptmann Anton Lang und derGrazer-Chefredakteur Tobit Schweighofer.

Redaktion 04.11.2022

35 Jahre „derGrazer”

1.600 Gäste feierten das Jubiläum der Stadtzeitung – zahlreiche ­Wegbegleiter, aber auch Politprominenz fand sich zum Geburtstag ein.

Die Pandemie hat zunächst für eine Verzögerung gesorgt, doch nun, mit zweijähriger coronabedingter Verspätung hat der derGrazer sein 35-Jahre-Jubiläum mit hochkarätigen VIP-Gästen, ehemaligen Mitarbeitern und Wegbegleitern sowie Lesern gefeiert und so die große Geburtstagsfeier gebührend nachholen können.

Feier in der Seifenfabrik

Zahlreiche Gratulanten, Wegbegleiter und auch politische Prominenz aus den letzten 35 Jahren fand sich bei der Feier ein. Unter anderem durfte das Team um derGrazer-Geschäftsführer Gerhard Goldbrich und Chefredakteur Tobit Schweighofer Landeshauptmann Christopher Drexler, der allen derGrazer-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Grill-Workshop spendierte, Vizelandeshauptmann Anton Lang, die drei Grazer Bürgermeister der letzten 37 Jahre. Alfred Stingl, Siegfried Nagl und Elke Kahr, sowie den Styria-Vorstandsvorsitzenden Markus Mair und die RMA-Vorstände Georg Doppelhofer und Gerhard Fontan in der Seifenfabrik begrüßen. Insgesamt 1.600 Gäste feierten zu den Live-Auftritten der beliebten Grazer Szenebands „De Zwa” und „Egon7” bestens gelaunt bis in die frühen Morgenstunden.

Infos auf vielen Kanälen

Geschäftsführer Gerhard Goldbrich und Chefredakteur Tobit Schweighofer zum Jubiläum: „Wir haben uns in den letzten Jahren zum kleinen Medienhaus im großen Medienhaus RMA entwickelt. Zu unserer wöchentlichen Printausgabe bringen wir ein tägliches ePaper heraus, bespielen Social Media-Kanäle und unsere Webseite intensiv, arbeiten viel mit Bewegtbild und veröffentlichen Special-Interest-Produkte, vom Hochglanzmagazin bis zum Schülergrazer oder dem GU Spezial, ein Sonderheft für Graz-Umgebung. Auf diese Entwicklung sind wir sehr stolz und möchten den eingeschlagenen Weg mit unserem tollen Team weitergehen”, so die beiden unisono. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL