MARKETING & MEDIA
4,7 Millionen lesen täglich Zeitung © APA/Herbert Neubauer

Weitgehend stabil Leserzahlen der Printmedien gehen leicht zurück, die Rangfolge bleibt weitgehend gleich.

© APA/Herbert Neubauer

Weitgehend stabil Leserzahlen der Printmedien gehen leicht zurück, die Rangfolge bleibt weitgehend gleich.

Redaktion 12.04.2019

4,7 Millionen lesen täglich Zeitung

Aktuelle Media-Analyse zeigt weitgehend stabiles Bild im heimischen Printmarkt – mit kleinen Überraschungen.

WIEN. Die Nettoreichweite der österreichischen Tageszeitungen ist leicht zurückgegangen. Wie die Media-Analyse 2018 belegt, betrug sie im Gesamtjahr 2018 62,3% oder 4,7 Mio. Leserinnen und Leser – um 2,3 Prozentpunkte weniger als noch im Jahr davor.

„Krone” klare Nummer eins

Wenig Neues gibt es vom heiß umkämpften Tageszeitungsmarkt zu berichten: Die Kronen Zeitung bleibt mit 2 Mio. täglichen Leserinnen und Lesern (27,2% Tagesreichweite) unangefochten an der Spitze, wenngleich auch mit einem leichten Minus von zwei Prozentpunkten gegenüber 2017. Für Krone-Geschäftsführer Gerhard Valeskini dennoch ein Grund zur Freude: „Redaktionelle Kompetenz und journalistische Verantwortung machen die Krone nicht nur zum Marktführer unter den Tageszeitungen, sondern vor allem zur Lieblingszeitung der Österreicher. Und das immerhin im 60sten Jahr ihres Bestehens.

Platz zwei im Reichweitenranking geht an die Gratiszeitung Heute. Trotz minus einem Prozentpunkt freuen sich Herausgeberin Eva Dichand und Geschäftsführer Wolfgang Jansky darüber, „dass Heute wieder als beliebteste Gratis-Tageszeitung Österreichs ausgezeichnet wurde”. Die Kleine Zeitung verlor mit 0,7 Prozentpunkten ebenfalls leicht und schafft mit 9,8% Nettoreichweite Platz 3.

Zuwächse bei Qualitätsmedien

Die unterjährig in oe24 umbenannte Gratiszeitung Österreich wurde von der Media-Analyse nur im 2. Halbjahr 2018 erfasst. Ein Ganzjahreswert liegt deshalb nur für die Kombination von Österreich (seit Juli 2018 als Bezahlzeitung) und oe24 vor. Bereinigt um Doppelleser, erzielte das Package 8% Reichweite.

Erfreulich fielen die Zahlen der aktuellen Media-Analyse für die österreichischen Qualitätszeitungen aus: Der Standard legte 2018 um 1,3 Prozentpunkte auf 7,8% zu und darf sich über einen Höchstwert freuen. Leichte Zuwächse konnten auch Die Presse mit +0,4% (4,6% Reichweite) und der Kurier mit 7,4% (+0,1 Prozentpunkte) verzeichnen. Die Oberösterreichischen Nachrichten hielten stabil ihre 5% Reichweite. Die Niederösterreichische Nachrichten (NÖN) kamen auf eine Reichweite von 6,8%, die Tiroler Tageszeitung auf 3,7% und die Salzburger Nachrichten auf 3,4%. Sie hatten, ebenso wie die Vorarlberger Nachrichten mit aktuell 2,1% Reichweite, leichte Rückgänge gegenüber 2017 zu verzeichnen.

Wochenendtitel analog

Ein ähnliches Bild auch bei den Wochenendausgaben: Die ­Krone führt mit (33,4%) vor Kleiner ­Zeitung (10,2%), Kurier (9,1%) und Standard (7,7%). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL