MARKETING & MEDIA
Alles Lei(n)wand? © Filmcasino

„Viele ausverkaufte Vorstellungen haben uns Mut gemacht”, sieht Sabine Hofmann, Geschäftsführerin von Filmcasino und Kino am Spittelberg, Grund für vorsichtigen Optimismus.

© Filmcasino

„Viele ausverkaufte Vorstellungen haben uns Mut gemacht”, sieht Sabine Hofmann, Geschäftsführerin von Filmcasino und Kino am Spittelberg, Grund für vorsichtigen Optimismus.

Redaktion 02.07.2021

Alles Lei(n)wand?

Die Kinos locken schon mit einem abwechslungsreichen Sommerprogramm, aber noch führt Corona die Regie.

••• Von Britta Biron

WIEN. „Wir haben am 19. Mai 2021, also zum erstmöglichen Zeitpunkt, wieder geöffnet. Und es ist gut gegangen! Viele ausverkaufte Vorstellungen zu Beginn haben uns Mut gemacht”, freut sich Sabine Hofmann, Geschäftsführerin von Filmcasino und Kino am Spittelberg, darüber, dass die nach wie vor bestehenden Einschränkungen mit Mehrfachkontrollen, Abstandsregeln und Maskenpflicht die Lust am Kinobesuch nicht schmälern.

Dem Sommer sieht sie daher eher positiv entgegen, obwohl gerade diese Jahreszeit tendenziell eher schlecht für das Kino ist. „Badewetter und eine Fußball-EM sind nicht die idealen Voraussetzungen für volle Säle. Dem begegnen wir mit einer engagierten Programmierung und noch mehr Programmhighlights.”

Von Arthouse-Kult bis zu …

Ein besonderes Schmankerl ist das Wong Kar-Wai Summerspecial. „Asiatische Filme in Originalfassung zu zeigen, war im Filmcasino über viele Jahre eine beliebte Sommertradition, die wir mit neun Lieblingsfilme aus seinem schillernden Oeuvre – von ‚As Tears Go By', über ‚Chungking Express' und ‚Fallen Angels' bis ‚The Grandmaster' – allesamt in frisch restaurierter Bildgewalt heuer wieder ­auf­leben lassen”, erklärt Hofmann.

Daneben stehen etliche Filme des letzten und heurigen Festivaljahrs auf dem Spielplan, zum Beispiel Kelly Reichardts „Western First cow”, „The World to come” von Mona Fastvold oder „Quo Vadis, Aida?” von Jasmila Zbanic. Außerdem gibt es unter dem Motto Late Night Thrills Horrorfilme. „Von A wie außerirdisch über H wie Hexen bis zu Z wie Zombies ist alles, was Gruseln macht, dabei. Und wir bleiben auch unserer Tradition treu, die besten Anime-Klassiker auf die Leinwand zu bringen”, sagt Hofmann dazu weiter.

… Hollywood-Hits

Seit dem 18. Juni haben auch die Cineplexx-Häuser wieder geöffnet – das in der Millennium City verfügt jetzt sogar über den ersten MX4D-Kinosaal in Wien – und locken Filmfans mit einer Reihe internationaler Blockbuster wie „Cruella”, „A Quiet Place 2”, „Mortal Kombat”, „Chaos Walking”,„Black Widow” oder „Fast & Furious 9”. Familien können mit „Peter Hase 2”, „Croods 3”, „Die Olchis”, „Hotel Transsilvanien 4”, „Tom & Jerry” und „Paw Patrol” einen unterhaltsamen Kinosommer erwarten.

Auch die beliebten Aktionstage und Cineplexx-Events wie Ladies Night, Comic Night oder der Cineplexx Kinosommer mit Live-Musik und Drinks versprechen lei(n)wande Unterhaltung.

Schwierige Zeiten

Selbst wenn der Sommer gut läuft, bleibt das Jahr 2021 für die Kinos dennoch eine große wirtschaftliche Herausforderung.

„Aktuell ist schwer abzuschätzen, wie sich der Herbst besonders im Hinblick auf Infektionszahlen und mögliche neuerliche Einschränkungen entwickeln wird. Das macht jede mittelfristige Planung natürlich entsprechend schwierig”, so Hofmann abschließend.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL