MARKETING & MEDIA
„Anhaltender Erfolg” © APA/Georg Hochmuth
© APA/Georg Hochmuth

04.03.2016

„Anhaltender Erfolg”

Auf dem obersten Treppchen der heimischen Tageszeitungen ändert sich weiterhin nichts. Die Krone bleibt mit Abstand die Nummer eins.

WIEN. Mit 1.260.809 verkauften Exemplaren am Sonntag und 767.203 verkauften Exemplaren im Wochenschnitt (Mo–Sa) bleibt die Kronen Zeitung auch 2015 Österreichs auflagenstärkste Tageszeitung. Das bestätigt die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK).

Die verbreitete Auflage liegt sonntags bei 1.285.514 und wochentags (Mo–Sa) bei 809.905 Exemplaren. Die Krone wird vorwiegend von Abonnement bezogen: 658.503 abonnierte Exemplare weist die aktuelle ÖAK 2015 im Wochenschnitt (Mo–Sa) aus. Sonntags sind es 597.585 Exemplare. Das entspricht einem Aboanteil von 86% an der verkauften Auflage (Mo–Sa).  Das seit Jänner 2015 neu angebotene Krone-ePaper wurde im Jahresschnitt 2015 5.731-mal von den Lesern (Mo–Sa) gekauft.

Steigerung des ePaper-Verkaufs

Von der Stammausgabe der Kronen Zeitung (Wien, Niederösterreich, Burgenland und Abendausgabe) werden sonntags 598.956 und wochentags (Mo–Sa) 302.592 Exemplare verkauft.

In Niederösterreich – dem auflagenstärksten Bundesland der Krone – beträgt die verkaufte Auflage wochentags (Mo–Sa) 156.474 Exemplare. Im Bundesländer-Ranking der Krone-Verkaufsauflage (Mo–Sa) folgen: Oberösterreich (138.278 Exemplare), Steiermark (133.593), Kärnten (76.512), Salzburg (63.673), Tirol (50.607) und das Burgenland (40.218).
Gerhard Riedler, Geschäftsführer der Kronen Zeitung: „Fast 770.000 täglich verkaufte Exemplare sprechen für sich und stehen für den anhaltenden Erfolg der Kronen Zeitung in einem von Auflagenverlusten geprägten Printmedienmarkt. Besonders freut uns der zukunftsorientierte Aspekt unserer Auflagenentwicklung: In den letzten sechs Monaten konnten wir nach unserer Statistik den ePaper-Verkauf um 50 Prozent steigern.”

Kurier Dritter

Nummer drei nach der Kleinen Zeitung ist der Kurier. 137.070 verkaufte Exemplare (Mo–Sa) weisen die aktuellen Zahlen der Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) dem Kurier für den Jahresschnitt 2015 aus. Sonntags wurden 264.982 Kurier-Exemplare verkauft.

In der Kategorie „verbreitete Auflage” verzeichnet der Kurier sonntags 273.430 und wochentags 152.132 Exemplare. 80% der verkauften Kurier-Auflage sind Abonnements. Im Wochenschnitt beträgt die Abo-Auflage 109.022 Exemplare; sonntags werden 90.609 Exemplare im Abo verkauft. In seinem Stammgebiet Wien, Niederösterreich und Burgenland verzeichnet der Kurier eine Auflage von 214.687 Exemplaren, die 2015 sonntags gekauft wurden. Im Wochenschnitt (Mo–Sa) sind es 120.307 Stück.

Mit Ansprüchen Schritt halten

„260.000 verkaufte Exemplare sonntags und 140.000 täglich verkaufte Exemplare bestätigen: Mit hoher journalistischer Qualität, spannenden Mehrwert-Produkten und bester Convenience im Leserservice sind wir auf dem richtigen Weg, mit den Ansprüchen unserer Leser Schritt zu halten. Der ­Kurier wird von seinen Lesern gekauft, gelesen und geschätzt, in der Print-Ausgabe, aber auch mit dem ePaper und auf den digitalen Nachrichtenportalen. Damit bieten wir unseren Werbepartnern tolle Möglichkeiten, für erfolgreiche Kommunikation am Puls der Zeit”, so Thomas Kralinger, Geschäftsführer des Kurier Medienhaus und Mediaprint, über die Auflagenzahlen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL