MARKETING & MEDIA
ATV: Rekordquote © ATV

Die Dramen rund um junge Eltern bescherten ATV diese Woche in der Zielgruppe 12–49 einen Marktanteil von 13,4%.

© ATV

Die Dramen rund um junge Eltern bescherten ATV diese Woche in der Zielgruppe 12–49 einen Marktanteil von 13,4%.

Redaktion 19.05.2017

ATV: Rekordquote

„Teenager werden Mütter” erreicht mit 194.000 Zusehern in der Spitze einen neuen Rekord seit Sendungs-Start.

WIEN. „Sensationelle Quoten für ein sensationelles Format”, ­jubelt ATV in einer Presseaussendung „Teenager werden Mütter” erreichte Dienstag dieser Woche bis zu 194.000 Seher in der Spitze und 165.000 im Schnitt.

Der Marktanteil von 13,4% bei den 12- bis 49-Jährigen bedeutet einen Formatrekord: Nie wurde in den vergangenen elf Staffeln ein höherer Wert gemessen. Weiters übernahm ATV in der Primetime (20:15–22 Uhr) in allen Zielgruppen die Marktführerschaft unter den Privatsendern.
Bei den jungen Sehern zwischen 12 und 29 Jahren setzte sich ATV mit einem Marktanteil von 18,5% an die Spitze aller in Österreich ausgestrahlten Sender. Ein Marktanteil von 23,6% bei den 12- bis 29-jährigen weiblichen Sehern bedeutet, dass beinahe ein Viertel aller fernsehenden jungen Frauen in der Primetime zu ATV zappte.

Zuschauer-Liebling

Die elfte Staffel endet nächsten Dienstag. Mit den fünf bisher ausgestrahlten Folgen wurden im Schnitt 157.000 Seher erreicht. Die Staffelmarktanteile belaufen sich auf 10,7% bei den 12- bis 49-Jährigen bzw. 12,9% bei den 12- bis 29-Jährigen. Die Zielgruppe der jungen Frauen stellt mit einem Marktanteil von 17,3% die treueste Sehergruppe.

Auf der Social Media-Plattform Facebook ist das Format heiß diskutiert und stellt ebenfalls Rekorde auf: Das Posting „Kerstin will in die Schweiz auswandern und das ist der Grund:” stellte einen Reichweitenrekord auf – es erreichte 500.000 Personen, wurde 175.000 Mal abgerufen und 5.700 Mal kommentiert. Die Facebook-Gruppe zur Sendung selbst zählt aktuell insgesamt 61.500 Fans. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL