MARKETING & MEDIA
Ausbau des Mobile Network © Florence Stoiber

Geschäfts­führer Josef Almer leitet den Multiscreen-Vermarkter Goldbach Austria, der zahlreiche Werbemöglichkeiten bietet.

© Florence Stoiber

Geschäfts­führer Josef Almer leitet den Multiscreen-Vermarkter Goldbach Austria, der zahlreiche Werbemöglichkeiten bietet.

Redaktion 29.03.2019

Ausbau des Mobile Network

Das Mobile-Portfolio von Goldbach Austria wächst und bietet zahlreiche Möglichkeiten.

WIEN. „Unser Mobile-Portfolio wächst und wächst. Und das nicht nur in Bezug auf die Reichweite, sondern auch auf Werbemöglichkeiten”, freut sich Goldbach Austria-Geschäftsführer Josef Almer über die Entwicklung seines mobilen Vermarktungsnetzwerks.

Inzwischen umfasst das österreichische Mobile Network monatlich 40 Mio. Page-Impressions und 6 Mio. Unique Clients auf über 50 ausgewählten Premium-Portalen. Ergänzt wird dies durch umfangreiche Buchungsmöglichkeiten im internationalen Portfolio der deutschen Schwestergesellschaft Jaduda mit ca. 900 Mio. Ad-Impressions für mobile Kampagnen, etwa mit innovativen Rich Media-Formaten bis hin zu Augmented Reality-Formaten.

Zielgruppengerichtet

Neben Werbeformaten wie Swipe, Shake, Video und Interact-Technologien setzt der Multi-Screen-Vermarkter vor allem auch auf die zielgruppengerichtete Ansprache. Diese erfolgt über programmatische Auslieferung und die zahlreichen Targetingmöglichkeiten – Location Based, Soziodemografie, Interessen, Intent und Purchase sowie Uhrzeit, Wetter, Betriebssystem, etc. Dass Mobile voll im Trend liegt und das Wachstum auch unaufhaltsam weiter zunimmt, bestätigen mehrere internationale und nationale Studien. 2020 sollen die weltweiten Werbespendings laut Statista bereits bei knapp 187 Mrd. US$ (165 Mrd. €) liegen. 2016 betrugen diese mit noch ca. 77 Mrd. US$ (68 Mrd. €) nur knapp 40% davon.

Auch die Focus Werbetrendstudie 2019 bestätigt diese Entwicklung. 2018 haben hierzulande bereits 81% der Firmen mobile Werbemedien genutzt und 94% der Agenturen. 39% der befragten Unternehmen sind sich einig, dass diese Werbeform 2019 zunehmen wird, bei den Agenturen sind sogar 92% der Befragten dieser Meinung. (gs)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL