MARKETING & MEDIA
Behind the Scenes © medianet

Experten An vier Tagen bewertete die Experten-Jury bei den sogenannten Elevator Pitches.

© medianet

Experten An vier Tagen bewertete die Experten-Jury bei den sogenannten Elevator Pitches.

Gianna schöneich 13.04.2018

Behind the Scenes

Ein Rückblick auf die Jurysitzungen des Bewertungsjahres 2017/18.

••• Von Gianna Schöneich

WIEN. Am 4. und 5. Oktober 2017 fiel der Startschuss für das Bewertungsjahr zum xpert.award 2017/18. In den Räumen des Grand Hotel Wien fanden die ersten Jurysitzungen statt, am 24. und 25. Jänner 2018 wurden diese fortgeführt.

Seit der ersten Verleihung der medianet xpert.awards sind drei Jahre vergangen, seither haben sich sowohl die media­net xpert.night als auch die Experten-Jurysitzungen für den medianet xpert.award als Fix-Termine der Branche entwickelt.
Waren es im Jahr 2015 noch 31 Agenturen, die einen xpert.award ergattern wollten, sind es in diesem Jahr bereits über 90 Agenturen.
Wie schon in den Jahren zuvor stellten sich diese den zehnminütigen „Elevator Pitches” und stellten so ihre kreative, innovative und consulterische Leistungsfähigkeit vor einer Experten­jury unter Beweis.
Mehr als 500 Juroren hatten sich an den insgesamt vier Bewertungstagen im Grand Hotel Wien eingefunden.

Messbarer Erfolg

„Offen gesagt, waren wir zu Beginn skeptisch, ob es denn noch eine weitere Plattform braucht, auf der wir uns nach außen präsentieren. Inzwischen sind wir aber seit über zwei Jahren Partner im medianet xpert.network, weil es für uns einen messbaren und einen nicht messbaren Erfolg bringt.

Denn einerseits schätzen wir die Möglichkeit, uns laufend selbst zu überprüfen, indem wir uns der Fachjury stellen, andererseits haben wir durch die Präsentation bereits Einladungen zu Ausschreibungen erhalten bzw. zuletzt auch direkt einen Auftrag verbuchen dürfen”, so Sabrina Maier, CEO Identum Communications.
Für die Agenturen sind die ­Jurysitzungen nicht nur Teil des Bewertungsprozesses des media­net xpert.awards; sie bieten auch die Möglichkeit, sich innerhalb kürzester Zeit einem sehr breiten Publikum und zahlreichen möglichen Auftraggebern zu präsentieren.

Mehr Transparenz

„Die xpert.awards bringen mehr Transparenz in unsere Branche. Da sehr viele Parameter in der Bewertung berücksichtigt werden, können Auftraggeber viel einfacher die für sie passende Agentur finden. Wir sind da gern mit dabei”, so Markus Mazuran von der Agentur Wien Nord.

Die Agentur-Präsentationen sind nur eine Stufe auf dem Weg zum medianet xpert.award: Schon im Oktober wurde der Bewertungsprozess seitens der aktiven Bestandskunden gestartet, dieser lief bis Ende Februar. So wird die Kundenzufriedenheit und -loyalität gemessen sowie erstmals der „Net Promoter Score” (NPS) ausgewiesen. In die Gesamtpunktezahl findet auch der Basket „Facts, Figures & Transparency” Eingang – dieser untersucht die klassischen ­Unternehmenszahlen. Außerdem gilt es, sein Profil auf www.xpert-network.at zu befüllen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL