MARKETING & MEDIA
„Bisch a Tiroler …” © Franz Oss

Hermann Petz ist Vorstandsvorsitzender der Moser Holding, der Eigentümerin der Tiroler Tageszeitung.

© Franz Oss

Hermann Petz ist Vorstandsvorsitzender der Moser Holding, der Eigentümerin der Tiroler Tageszeitung.

Redaktion 23.10.2020

„Bisch a Tiroler …”

… liest du die "Tiroler Tageszeitung". Konstante Ergebnisse bei der Media-Analyse für die beliebteste Tageszeitung Tirols.

INNSBRUCK. Die Tiroler Tageszeitung (TT) ist die erste Wahl der Tiroler, wenn es um ihre Tageszeitung geht. Bei zugleich steigenden Onlinezugriffen auf tt.com bleiben die Print-Leserzahlen der Tiroler Tageszeitung stabil, wie die aktuelle Media-Analyse bestätigt. So greifen 280.000 Tiroler zur Printausgabe der Tiroler Tageszeitung bzw. zur TT Kompakt, österreichweit sind es 296.000. Im Hauptverbreitungsgebiet Nordtirol kommen Tiroler Tageszeitung und TT Kompakt täglich auf eine Reichweite von 44,9%.

Spitzenwerte in Tirol

Mit dieser konstanten Leserentwicklung ist die TT auch weiterhin die Nummer eins unter den Tageszeitungen in Tirol. Die Tiroler Krone kommt zum Vergleich auf 22,8% Reichweite, gefolgt von Standard (5,6 Prozent), Kurier (3,3 Prozent), Kleine Zeitung (2,4 Prozent) und Presse (2,2 Prozent).

Hermann Petz dankt Lesern

„Es geht um Qualität und Verlässlichkeit, die wir den Tirolerinnen und Tirolern gerade in schwierigen Zeiten bieten wollen, ob zusammengefasst in der täglichen Printausgabe oder verbreitet über unsere verschiedenen digitalen Kanäle”, kommentiert Moser Holding-Vorstandsvorsitzender Hermann Petz das aktuelle Ergebnis. „Das Vertrauen, das die TT in Form dieses Analyse-Ergebnisses bestätigt bekommt, ist enorm. Wir möchten uns sehr herzlich dafür bedanken.”

Journalismus gegen Fake News

Die TT-Chefredakteure Alois Vahrner und Mario Zenhäusern betonen die Wichtigkeit des Journalismus in der Coronakrise: „Mit der Krise wachsen nicht nur Unsicherheiten, auch Gerüchte und Verschwörungstheorien kursieren mehr denn je. Im Journalismus sind wir deshalb besonders gefordert, Dingen auf den Grund zu gehen, kritisch, seriös und verlässlich zu berichten. Unsere Redakteurinnen und Redakteure stellen sich dieser Aufgabe täglich mit größtem Engagement. Eine Bestätigung ihrer Arbeit haben alle TT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter heute in Form der veröffentlichten Analysezahlen erhalten. Auch wir sagen Danke an 296.000 Leserinnen und Leser.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL