MARKETING & MEDIA
Brot und Skandale für die Bürger
Redaktion 21.10.2022

Brot und Skandale für die Bürger

Man sollte sich schon einmal warm anziehen Der Winter wird rau. Ablenkung tut not.

Leitartikel ••• Von Sabine Bretschneider

 

PROGNOSEN. Durch die trüben Glaskugeln der Wirtschaftsforscher ziehen sich schwarze Schlieren. Die anhaltende Covidpandemie, explodierende Energiekosten und weiterhin stockende Lieferketten erzeugen in der Kumulation drückende Probleme. Die Wirtschaftsleistung schrumpft. Vergleiche zum Ölpreisschock 1973 werden gezogen. Verbraucher und Unternehmen stehen, das steht außer Zweifel, wegen hoher Preise vor einem rauen Winter.

Die Nachbarn Deutschland und Italien reagieren bereits mit heftigen Turbulenzen, und auch Osteuropa schwächelt; das wiederum hat einen Verstärkereffekt auf die heimische Konjunktur. Die Inflation ist in Österreich im September weiter gestiegen und erreicht erstmals seit 70 Jahren mit 10,5% den zweistelligen Bereich. Die Prognose für 2023, die aktuell noch bei 1,5% Wirtschaftswachstum liegt, werde wohl nicht halten, erwartet Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher. Denn „man sieht schon eine stärkere Eintrübung”, sagte er am Dienstag. Weil sich viele Unternehmen die stark gestiegenen Energiekosten nicht mehr leisten können, hat die Regierung das Budget für den Energiekostenzuschuss inzwischen auf 1,3 Mrd. Euro aufgestockt. Die Gießkanne ist zum Standardaccessoire im budgetären Dschungel mutiert.
In Deutschland geht man bereits mit härterer Rhetorik an die Sache heran: „Wir gehen in eine Winter-Rezession”, urteilte der Konjunkturforscher Timo Wollmershäuser vom Münchner Ifo-Institut. Katharina Utermöhl, Volkswirtin bei der Allianz-Gruppe, brachte die Lage noch deutlicher auf den Punkt: „Wir werden alle ärmer aus der Krise herauskommen.” Deutschland durchlebe die schwerste Krise der vergangenen 50 Jahre. Das stelle „die große Finanzkrise und die Euro-Schuldenkrise in den Schatten”.
In der Alpenrepublik gibt man sich zurückhaltender. Anstatt aber Kuchen zu essen, labt man sich im Inland an Chats und Korruption. Brot und Skandale. Irgendwann wird man reinen Wein dazu einschenken müssen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL