MARKETING & MEDIA
Corona befeuert digitalen Content © Screenshot ORF

Das ORF-Netzwerk erreichte aufgrund der Corona-Bericht­erstattung die höchsten Zugriffszahlen in seiner Laufzeit.

© Screenshot ORF

Das ORF-Netzwerk erreichte aufgrund der Corona-Bericht­erstattung die höchsten Zugriffszahlen in seiner Laufzeit.

Redaktion 24.04.2020

Corona befeuert digitalen Content

Ein Monat ORF-Onlineberichterstattung zur Coronakrise bringt Höchstwerte für ORF.at und ORF-TVthek.

WIEN. Als vor einem Monat, am 15. März 2020, Ausgangsbeschränkungen zur Bekämpfung des Coronavirus verkündet wurden, wurde auch das ORF-Onlineangebot dem Informationsbedürfnis der Österreicher angepasst und um neue, zusätzliche Angebote und Services erweitert.

Ein entscheidender Beitrag

Auf ORF.at, der ORF-TVthek und im ORF Teletext wurden seither mit Spezial-Sites aus den Bereichen Information, Kultur, Bildung, Sport und Unterhaltung Initiativen gesetzt.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz präsentierte die Zahlen des ersten Monats der Online-Corona-Berichterstattung: „Gerade in einer nationalen Ausnahmesituation ist es Auftrag und Aufgabe des ORF, das Publikum faktenbasiert, vertrauensvoll und schnell zu informieren. Dies stellen wir im journalistischen Bereich auch mit unserer Online-Berichterstattung sicher. Wie sehr unsere Online-Angebote wertgeschätzt und gutgeheißen werden, belegen die eindrucksvollen Reichweiten.”
Auch Thomas Prantner, stellvertretender Direktor für Technik, Online und Neue Medien, ist von den Neuerungen überzeugt: „Das ORF-Onlineangebot leistet während der Coronakrise einen entscheidenden Beitrag zur umfassenden und aktuellen Information der User in unserem Land – das zeigen die Millionen Zugriffe und Abrufe auf ORF.at und auf der ORF-TVthek. Österreichs größte Videoplattform hat sich mit rund ihren 130 Livestream-Angeboten von Pressekonferenzen und Statements zur Coronakrise, Sonder-Themenschwerpunkten und dem eigens für Schüler konzipierten Angebot zur ‚Freistunde' in ORF 1 als unverzichtbares Informations- und Servicemedium erwiesen.”

Netzwerk

Neben Informationen zu laufenden Entwicklungen wurde im ORF.at-Netzwerk der Infopoint Coronavirus eingerichtet, der alle Informationen zum Thema zusammenfasst. Alle Berichte zum Thema Coronavirus erzielten auf news.orf.at und in der ORF.at-News App vom 15. März bis 16. April zu Mittag über 240 Mio. Page-Impressions.

Das ORF.at-Network erzielte außerdem vom 15. März bis 14. April in Summe 176 Mio. Visits.

On Demand

Auch auf der ORF-TVthek steht seit Wochen die Berichterstattung zur Coronavirus-Pandemie im Mittelpunkt des Geschehens .

Laut Online-Bewegtbild-Messung der AGTT/GfK Teletest Zensus erzielten die Livestream-Angebote und Video-on-Demand-Angebote auf der ORF-TVthek und anderen ORF.at-Seiten vom 15. März bis 15. April in Österreich insgesamt 79,0 Mio. Bruttoviews und 325 Mio. Nutzungsminuten. Zudem zählte sie mit 1,40 Mio. Visits den höchsten Tageswert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL