MARKETING & MEDIA
Crème de la Crème des Livemarketings © Andrew Rinkhy
© Andrew Rinkhy

Redaktion 23.04.2021

Crème de la Crème des Livemarketings

Es gab für Livemarketing schon einfachere Jahre als 2020; umso höher sind die Leistungen der Branche zu bewerten.

••• Von Sascha Harold

WIEN. Virtuelle Events wurden spätestens 2020 zum Regelfall. Das bedeutete für viele Agenturen rasche Anpassungen, auf Unternehmensseite mussten außerdem häufig erst die technischen Voraussetzungen zur Umsetzung digitaler Veranstaltungen geschaffen werden.

Das medianet xpert.Ranking zeigt, dass die Agenturen trotz schwieriger Rahmenbedingungen auch im letzten Jahr viel geleistet haben. Angeführt wird das Livemarketing-Ranking heuer erstmals von Himmelhoch – die Agentur schafft damit den „Hattrick” mit gleich drei ersten Plätzen. Knapp dahinter folgen Plus Promotion Sales und Kesch Event & Promotion.
Lukas Schütz, Gründer und CEO bei Kesch, erläutert, wie seine Agentur die Krise für Innovationen nutzte und freut sich über die Auszeichnung bei den xpert.awards: „Für uns bedeutet diese Auszeichnung, dass wir weiterhin am richtigen Weg sind und uns durch eine Krise niemals aufhalten lassen werden.” Besonders stolz sei man im letzten Jahr auf jene Kunden gewesen, die sich dazu entschlossen haben, Konzepte an die Krise anzupassen. „So haben wir etwa die AMA Bioaktionstage, die vor der Krise Großteils offline stattgefunden haben, komplett digitalisiert und in ein völlig neues Konzept gegossen – und das mit großem Erfolg”, so Schütz.

Auszeichnung ist Bestätigung

Dass die medianet xpert.awards in der Branche mittlerweile eine Benchmark sind, sieht auch Andrea Tassul-Kobl­müller, Managing Partner von Plus ­Promotion Sales, so: „Diese Platzierungen sind für uns sehr, sehr wichtig. Das spezielle medianet-Bewertungssystem, basierend auf der Kombination von Erfahrung – Projekte – Auszeichnungen – Kundenbewertungen – Fachjury ist sehr fair und praxisnah. Vor allem spiegelt es auch die aktuelle Leistung der Agentur wider: Welche neuen Projekte, Innovationen, Strategien sind im letzten Jahr umgesetzt worden.” Für bestehende Kunden sei das eine schöne Bestätigung, mit einer Top-Agentur zu arbeiten, so Tassul-Koblmüller weiter, und für potenzielle Kunden eine interessante Orientierung.

Anpassungen gefordert

Dass der Bereich Livemarketing in der Krise Einbußen hinnehmen musste, ist unbestritten; spannend wird sein, welche Konzepte und Ideen sich – wenn auch vielfach aus der Not geboren – mittelfristig etablieren werden. Eva Mandl, Gründerin und Geschäftsführerin bei Himmelhoch, lässt das vergangene Jahr Revue passieren: „Keine Disziplin hat im letzten Jahr so viel Flexibilität gefordert, wie das Livemarketing. Wir sind stolz, dass wir trotz der schwierigen Situation so viele Projekte in dem Bereich umsetzen konnten, jeweils ausgerichtet und oft kurzfristig angepasst an die aktuell gültigen Bestimmungen.” Zusätzlich, so Mandl weiter, habe man auch zahlreiche langjährige Kunden zu neuen Projekten animieren können, deren Umsetzung man eigentlich schon abgeschrieben habe, und zusätzlich viele Kunden dazugewinnen können.

Gemessen an den medianet xpert.awards war es jedenfalls ein erfolgreiches Jahr für Himmelhoch. Das liegt auch an der Breite der Agentur. „Dass wir nach den Top-Platzierungen in den letzten Jahren gerade heuer zum ersten Mal nun auch im Bereich Livemarketing Platz 1 holen konnten, bestätigt uns darin, diesen Weg fortzusetzen”, führt Mandl aus. Besondere Projekte gab es im Livemarketing-Bereich bei Himmelhoch einige, darunter etwa Launch-Events wie für die Marina Hoermanseder-Kollektion für Palmers, eine Neuinszenierung der Vapiano-Speisekarte oder ein Online-Weihnachtsmarkt für Barcadí. Ein Highlight, das erst 2021 umgesetzt wurde, war außerdem der Vienna Congress com.sult 2021. Blickt man auf die umgesetzten Projekte der Agenturen, wird deutlich, dass der Bereich Livemarketing zwar am stärksten von der Covidkrise betroffen war, dass hier aber gleichzeitig ein enormes Ausmaß an Kreativität und Innovation Einzug gehalten hat.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL