MARKETING & MEDIA
"Das ist ein echter Gamechanger für uns" © Gewista / Andreas Buchberger
© Gewista / Andreas Buchberger

Redaktion 20.05.2022

"Das ist ein echter Gamechanger für uns"

Das komplette digitalisierte Inventar der Gewista ist jetzt programmatisch buchbar. Demnächst kommen auch Rolling Boards hinzu.

••• Von Dinko Fejzuli

WIEN. Die Gewista schlägt mit ihrer ersten Programmatic Out-of-Home-Kampagne gemeinsam mit dem digitalen Out-of-Home-Marktplatz Viooh und MediaCom ein neues Kapitel im Rahmen ihrer Digitalisierung auf.

„Innovativ und attraktiv”

Der First Mover Coca-Cola setzt auf die programmatisch buchbaren, digitalen Out-of-Home-Werbeflächen, und home24 fungierte vorab als exklusiver Test-Partner und war eine Art „Stresstest”, wie die Beteiligten bei der Präsentation der neuen Programmatic-Möglichkeiten meinten. Neben Gewista-CEO Franz Solta, Florian Wagner (Lead of Data & ­Programmatic ­Strategy Gewista), der maßgeblich für das neue Angebot verantwortlich zeichnet, waren auch Kristina Zografova, Director Social & Programmatic MediaCom, und Madlen Siegling (home24) bei der Präsentation zugegen.

Gewista-CEO Franz Solta über die Neuerung: „Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Markteinführung von ‚Programmatic OOH by Gewista' in Österreich gearbeitet und sind nun unglaublich stolz, mit Coca-Cola und home24, einem der größten Online-Möbelunternehmen in Europa, gemeinsam die ersten beiden Kampagnen präsentieren zu können. Damit gehen wir einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung des Out-of-Home-Markts und können unseren Kundinnen und Kunden neue, innovative und vor allem sehr attraktive Werbemöglichkeiten anbieten. Für uns ist das ein echter Game­changer.”

Neues „Werbe-Leitmedium”

Die aktuelle Coca-Cola Out-of-Home-Kampagne sei nicht nur ein „ikonischer Eyecatcher”, sondern auch die erste programmatic OOH-Kampagne bei Gewista, so Solta. Der Getränkekonzern nutzt die neuen, programmatischen Möglichkeiten, um sich einen reichweitenstarken Kampagnenstart für das Produkt Coke Zero zu sichern. „Unsere Zero- und Light-Varianten sind nicht nur bei der jungen Zielgruppe beliebt, sondern stellen unser größtes Wachstumspotenzial im Portfolio dar. Gemeinsam mit MediaCom suchen wir seit fast zwei Jahrzehnten immer wieder neue Wege, unsere Konsumenten zielgenau anzusprechen. In den digitalen Kanälen sind wir großteils programmatisch unterwegs und freuen uns, dass wir diese Möglichkeit nun auch im Digital Out-of-Home-Bereich haben”, so Anuscha Kapdi von Coca-Cola.

Kristina Zografova spricht übrigens bei der Gattung Programmatic DOOH von einer Art „Türöffner” für kreative und erinnerungswürdige Kampagnen, kreiert durch neue „Data-Trigger.” Zusätzlich erlaube Programmatic DOOH nunmehr Flexibilität und Effizienz.

Gelungener Start

Für einen möglichst optimalen Start in eine neue Ära holte sich Gewista vorab international erfahrenen Support. home24 fungierte vor dem Start mit Coca-Cola als exklusiver Pre-Launch-Test-Partner und prüfte gemeinsam mit ihrer DSP „­Splicky” die Gewista-Technologie und Prozesse auf Herz und Nieren.

Madlen Siegling meinte dazu: „Innovationen stehen bei home24 seit jeher ganz oben auf der Agenda und sollen in unsere Performance einzahlen. Wir haben bereits viele Erfahrungen mit Programmatic OOH in Deutschland und der Schweiz sammeln können, die wir jetzt in Österreich nutzen wollen. Ein wesentlicher Gewista-USP ist die umfangreiche Daten-Fokussierung – das zielgruppenorientierte Targeting schafft hochwertige Reichweiten. Das macht Programmatic OOH by Gewista zu einem internationalen Aushängeschild und wird in vielen Ländern in puncto Digitalisierung als Vorbild dienen.”
Gewista Chief Sales Officer Andrea Groh zeigte sich über die erste programmatische Kampagne ebenfalls erfreut: „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das uns Coca-Cola als First Mover entgegenbringt, und wir danken zudem unserem wertvollen Partner home24. Die beiden Kampagnen zeigen eines sehr deutlich: Wir haben eine spannende digitale und vor allem wegweisende OOH-Zukunft bei Gewista vor uns.”
Als Supply-Side-Plattform (SSP) ist die Planungs- und Handelsplattform Viooh mit dabei, die bereits in 15 Märkten aktiv ist und mit Gewista nun in 16 Märkten tätig, wobei weitere Markteinführungen in Kürze folgen werden.
Durch die Nutzung der SSP von Viooh und mit dem Zugang zu marktführendem OOH-Inventar von Gewista ermöglicht diese neue Partnerschaft mehr Werbetreibenden wirkungsvolle, datengesteuerte DOOH-Kampagnen in ganz Österreich.
Dieses neue Angebot ermöglicht es Werbetreibenden, in diesem Markt auch trigger-basiertes Buying für programmatische DOOH-Kampagnen zu nutzen, indem sie zum Beispiel Daten zu Standort, Wetter und Umgebungsbedingungen verwenden. Das bedeutet, dass Kampagnen angepasst oder nur angezeigt werden können, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.
Verantwortlich für den Launch von Programmatic OOH in Österreich ist der Digital-Experte Florian Wagner, der den vor wenigen Monaten neu gegründeten Bereich Data & Programmatic Strategy bei Gewista leitet.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL