MARKETING & MEDIA
Das Radio wird zur Privatsache © Katharina Schiffl

RMS Austria-Geschäftsführer Joachim Feher.

© Katharina Schiffl

RMS Austria-Geschäftsführer Joachim Feher.

Nadja Riahi 01.02.2019

Das Radio wird zur Privatsache

Radiotest 2018 zeigt: Privatradio wird in Österreich immer beliebter – RMS Top Kombi vereint Partnersender.

••• Von Nadja Riahi

WIEN. In Österreich erzielt die RMS Top Kombi unter den 14- bis 49-Jährigen laut dem aktuellen Radiotestdaten eine Tagesreichweite von 35,1%.

Die vier stärksten Bundesländer sind Kärnten, Oberösterreich, die Steiermark und das Burgenland. Wien hat im Vergleich zu den anderen Bundesländern die niedrigste Tagesreichweite.

Radio bleibt beliebt

Dafür sichert sich die RMS Top Kombi in Wien den größten Marktanteil, gefolgt von Oberösterreich und der Steiermark.

Der totale Marktanteil der Privatradiogruppe hält sich österreichweit aktuell bei 36%; zum Vergleich: Ö3 hat einen totalen Marktanteil von 40%.
An der Spitze aus Sicht des ORF sind Salzburg und Niederösterreich; dort konnte Ö3 einen Marktanteil von 49% gewinnen. Der Geschäftsführer der RMS Austria, Joachim Feher, ist über die Ergebnisse des Radiotests 2018 erfreut: „Das Radio weist wie keine andere Mediengattung fast 100 Jahre nach ihrer Entstehung eine derartige Stabilität in der Nutzung und eine so hohe Beliebtheit auf. Privatradio gewinnt am Mass Market weiter an Bedeutung, die RMS Top Kombi ist nun national noch näher an Ö3 dran und in Wien sogar noch weit vor Ö3. Somit haben wir einen weiteren Grund, die Radiopläne in 2019 mit einem 50 Prozent-RMS-Anteil zu versehen.”

Breites RMS-Portfolio

Generell ist das Medium Radio ein beliebtes: Das Radio ist mit einer Tagesreichweite von 76% und 183 min. das beliebteste Medium der Österreicher, so der Radiotest 2018. Und von den 5,9 Mio. täglichen Radiohörern sind immer mehr auf privaten Sendern unterwegs.

Die Privatradios der RMS-Gruppe erreichen mehr als 2,1 Mio. Hörer täglich. Und das Portfolio der RMS Kombi umfasst über 40 Partnersender des RMS und bündelt diese zu einem nationalen Produkt.
Joachim Feher, Geschäftsführer RMS Austria: „Der neue Radiotest bestätigt eindrucksvoll die aktuellen Trends im Audiomarkt. Keine andere Mediengattung weist fast 100 Jahre nach ihrer Entstehung eine derartige Stabilität in der Nutzung und eine so hohe Beliebtheit auf. Radio vermittelt verlässlich immer und überall positive Lebensgefühle – genau darauf wollen Drei Viertel aller ÖsterreicherInnen tagtäglich nicht verzichten.”
Und Feher weiter: „Privatradio gewinnt im mass market weiter an Bedeutung, die RMS Top ­Kombi ist nun national noch näher an Ö3 dran und in Wien sogar weit vor Ö3. Somit ein weiterer Grund, die Radiopläne in 2019 mit einem 50%-RMS-Anteil zu versehen. Denn: Hohe Reichweite ist nach wie vor ein sicherer Garant für Werbeerfolg”. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL