MARKETING & MEDIA
Der AI Inside Summit 2018 © Überall/Benedikt Weiss

Termin Am 22. Februar steht das Studio 44 in Wien ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz, denn dann findet der AI Inside Summit statt.

© Überall/Benedikt Weiss

Termin Am 22. Februar steht das Studio 44 in Wien ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz, denn dann findet der AI Inside Summit statt.

Redaktion 02.02.2018

Der AI Inside Summit 2018

Beim Thema Künstliche Intelligenz hat Österreich große Chancen – welche, erfahren Sie am 22. Februar.

WIEN. „AI” (Artificial Intelligence), „KI” (Künstliche Intelligenz), „Machine Learning”, etc.: Nur das nächste Reizwort im Reich der Digitalisierung, bei dem wir in Österreich – in der zweiten oder dritten Reihe – halt auch dabei sein sollten? „Nein, im Gegenteil”, sagt Bruno Buchberger, österreichische AI Koryphäe und Keynote-Speaker am AI Inside Summit 2018.

„Je ‚intelligenter' Software werden soll, umso mehr ist die menschliche Intelligenz der Forscher und Entwickler ausschlaggebend, die den Grad der ‚Intelligenz' von Software nach oben treiben. Deshalb haben kleine Länder mit einem hohen Bildungsniveau und ausgezeichneten Universitäten wie Österreich eine große Chance, in dieser nächsten Technologiestufe eigene Innovationen und eine exportfähige Wirtschaft aufzubauen.”

Bisherige Erfolge

Aber was haben Weltkonzerne wie Kapsch, IBM und Microsoft bis jetzt schon geschafft? „Artificial Intelligence ist das Schlagwort, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht, und wird in den Medien für spektakuläre Zukunftsprognosen herangezogen. Tatsächlich sorgt AI bereits heute für echten Mehrwert in Form von realen branchenspezifischen Projekten. Deshalb sind wir beim AI Inside Summit mit dabei. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Data Science-Spezialisten von Kapsch/AIMC und unserem Technologiepartner Cisco solche konkreten Einsatzfälle zu präsentieren und uns mit Österreichs Wirtschaft auszutauschen”, meint Mark Winkler, Head of Digital Transformation & Business Development bei Kapsch BusinessCom.

Grenzenloser Einsatzbereich

Man darf also gespannt sein, wie die AI-Revolution tatsächlich in der Praxis aussieht, denn dem Einsatzbereich von Künstlicher Intelligenz sind keine Grenzen gesetzt – ob in der Medizin mithilfe von kognitiven Systemen oder im Marketing durch Deep Writing und Image Recognition. (red)

Wer mehr zum Thema erfahren möchte und den Zug in die Zukunft nicht verpassen will, besucht am besten den AI Inside Summit am 22. Februar 2018 im Studio 44 in Wien.

Tickets und alle weiteren ­Informationen sind unter www.aiinside.at verfügbar.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL