MARKETING & MEDIA
Der Babyelefant im Porzellanladen
Redaktion 13.11.2020

Der Babyelefant im Porzellanladen

Es gibt Bereiche, die für Spezialisten wie geschaffen scheinen. Kommunikation etwa.

Leitartikel ••• Von Sabine Bretschneider

MESSAGE. „Schau auf dich, schau auf mich.” Im Frühjahr hatte eine Rot-Kreuz-Kommunikationskampagne zur Coronakrise in Österreich ganz gut funktioniert. Im Mittelpunkt eine untadelige Hilfsorganisation, getragen von renommierten Agenturen, orchestriert von Werber Martin Radjaby, einem Meister seines Fachs. Man darf sich die Frage stellen, warum eine sichtlich krisenzerraufte Regierungsmannschaft für ihre Botschaften an eine zunehmend frustrierte Bevölkerung nicht verstärkt die Dolmetschdienste jener in Anspruch nimmt, die wissen, wies geht. Im Fachverband Werbung und Marktkommunikation sind mehr als 32.000 Mitgliedsunternehmen der österreichischen Werbe- und Kommunikationsbranche vertreten, Angebot und Know-how wären in rauen Mengen vorhanden.

Sie erinnern sich sicherlich an die FSME-Kampagnen der vergangenen Jahre. Auch als überzeugter Städter erkennen Sie die Zecke, auch: den gemeinen Holzbock, auf den ersten Blick. Geimpft sind Sie wahrscheinlich auch. Österreich ist mit circa 90 Prozent das Land mit der höchsten Durchimpfungsrate gegen FSME. Im Schnitt der vergangenen Jahre gibt es hierzulande jährlich um die 100 FSME-Infektionen; vor Beginn der großen Impfaktionen waren es zwischen 300 und 700. Zecken übertragen allerdings auch Borreliose, Schätzungen gehen von bis zu 70.000 Betroffenen pro Jahr aus. Auch sie kann zu Gehirnhautentzündungen führen. Dagegen hilft die Impfung nicht. Dennoch: ein durchschlagender Erfolg in Sachen Immunisierung einer „impfskeptischen” Bevölkerung. Kaum einer scheint zu befürchten, dass die Zeckenimpfung zu schweren Impfschäden führt, mit Microsoft-Chips versetzt ist, anfälliger für 5G-Strahlung macht oder Zeichen einer linkslinken Fake News-Gesinnung ist. Warum? Werbung wirkt.

Es wird auch spannend zu beobachten sein, ob die Covid-Impfung, sofern sie irgendwann auf den Markt kommt, auf den Erfolgspfaden des Holzbock-Schutzes wandeln wird – oder ein weiteres unrühmliches Kapitel in der rot-weiß-roten Fibel der Verschwörungstheorien aufschlägt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL