MARKETING & MEDIA
Die besten Krimis schreibt das Leben © move121 (4)
© move121 (4)

Redaktion 15.10.2021

Die besten Krimis schreibt das Leben

Sky Österreich startete in dieser Woche mit der Auflösung der Teaser-Kampagne zum Sky Original „Die Ibiza Affäre”.

WIEN. Die Katze ist nun nach längerem Rätseln aus dem Sack. Mit durchaus provokanten Sprüchen hat Sky Österreich bundesweit für Aufmerksamkeit gesorgt. Hierbei handelt es sich nämlich um einer breiten Öffentlichkeit bekannte Zitate des ehemaligen FPÖ-Vizekanzlers HC Strache im Rahmen der realen Begebenheiten auf Ibiza.

Sky Österreich startet nun nach der viel beachteten Teaser-Kampagne zum Sky Original „Die Ibiza Affäre” die Phase der Auflösung.

Breit gespielt

Die Teaser-Kampagne wurde über TV- und Außenwerbung national und reichweitenstark platziert. Mit 12.10. wurde die Teaser-Phase von einer groß angelegten 360°-Kampagne im TV, Print, Außenwerbung, Radio und Digital abgelöst. Darin werden Einblicke in die Serie sowie der Starttermin 21.10. auf Sky kommuniziert.

Weiters sorgt Sky zur Einstimmung auf die Serie für Ibiza-Flair und lädt das Publikum ein, im nachgebauten Original-Schauplatz – im Wohnzimmer der Finca – für eine Fotogelegenheit Platz zu nehmen. Vom 15.–17.10. kann man sich im Wiener MuseumsQuartier auf dem international bekannten Sofa niederlassen.
Walter Fink, Director Brand & Market Communications, Sky Österreich: „Es gibt keinen spannenderen Inhalt für eine Teaser-Kampagne als provokante Zitate eines ehemaligen Vizekanzlers. Wir haben uns bewusst für eine solche Kampagne entschieden, um exakt jene Aufmerksamkeit für unser Sky Original zu erlangen, die dieser Affäre gerecht wird. Die Reaktionen darauf haben uns bestätigt. Wir konnten im ORF-Umfeld TV-Spots mit folgendem Zitat platzieren: ,Wir könnten uns vorstellen den ORF völlig auf neue Beine zu stellen.' Dies gibt der ganzen Kampagne noch eine gewisse Selbstironie, die wiederum hervorragend zu unserem Sky Original ,Die Ibiza Affäre' passt.”

Kreation kommt von move121

Frü die Kampagne selbst zeichnet die Werbeagentur move121 verantwortlich.

„Klassisches Storytelling ist sicherlich unsere Stärke. Aber hier hat die Realität die Fiktion überholt. Wir mussten dies nur ganz plakativ herausstellen und so Österreich nochmal die Ungeheuerlichkeiten vor Augen führen, auf denen diese hervorragende Serie basiert”, so Michael Wimmer-Lamquet, Geschäftsführer move121, über die Kampagne. (mab)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL