MARKETING & MEDIA
Die mit dem Bauch denken
Redaktion 19.11.2021

Die mit dem Bauch denken

Eine „genfreie”, „atomfreie” Insel der Seligen als Brutkasten für Unbelehrbare.

Leitartikel ••• Von Sabine Bretschneider

ALTERNATIV. „Es gibt auch keine Alternativphysik”, sagt der Wiener Bürgermeister, der sich zunehmend als Stimme der Vernunft im Corona-Chaos etabliert. Warum Österreich eine so niedrige Impfquote hat und gleichzeitig eine so hohe Impfleugnerdichte, das könnte auch an einer fehlgeleiteten, esoterisch eingefärbten „Naturverbundenheit” liegen.

Fragt man den gelernten Österreicher, wofür er sein Vaterland am meisten schätzt, ist es die „Natur” – im Land der Fichten-Monokulturen und Skipisten. „Umweltmusterland” nannte sich die Republik jahrelang, alles bio, naturnah, regional, lokal – zu konsumieren im rustikalen Trachtengwandl. Die naturnahe Insel der Seligen wurde zu einem Brutkasten für Unbelehrbare, die aus dem Bauch heraus Entscheidungen treffen, ohne parallel dazu das Hirn einzuschalten.

Ein Rückblick: Vor 25 Jahren wollte Österreich partout „genfrei” bleiben. Im Februar 1997 startete das Gesundheitsministerium für die widerwillige Bevölkerung eine Informationskampagne in Sachen Gentechnik. Die damalige Gesundheitsministerin Christa Krammer strebte eine „Versachlichung” des Themas an. Denn: „Wo man unsicher ist, hat man Angst. Wenn man Angst hat, ist man besonders empfänglich für jene, die diese noch schüren.” Prophetisch. Im April des Jahres fand das Gentechnik-Volksbegehren 1,2 Mio. Unterstützer.

2001 wurde das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst an den Wasserbeleber Johann Grander verliehen. Nicht nur die beliebte Homöopathie beruft sich darauf, dass im Paralleluniversum der Naturheilkunde und Alternativmedizin auch Korrelationen statistisch signifikante Kausalitäten darstellen – so wie der Glaube Berge versetzt. Weil, wenns wirkt?

Das Ergebnis all dessen erleben wir jetzt mit einer Topplatzierung in den internationalen Covid-Rankings. Wussten Sie eigentlich, dass das derzeit in Oberösterreich ausverkaufte Antiparasitikum Ivermectin von gentechnisch veränderten Bakterien erzeugt wird?

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL