MARKETING & MEDIA
Die Post wird ­immer grüner © Werner Streifleder/Österreichische Post (2)

Fuhrpark: Mit mehr als 1.600 Elektro-Fahrzeugen besitzt die Post die größte E-Flotte Österreichs.

© Werner Streifleder/Österreichische Post (2)

Fuhrpark: Mit mehr als 1.600 Elektro-Fahrzeugen besitzt die Post die größte E-Flotte Österreichs.

Redaktion 06.09.2019

Die Post wird ­immer grüner

Die Post setzt auf grünes Direkt- & Dialogmarketing und bringt Sendungen auf grüne Weise.

WIEN. Bereits 2011 hat die Österreichische Post die Initiative „CO2-neutral zugestellt” gestartet, um den CO2-Fußabdruck des Unternehmens schrittweise zu verringern.

Was auch gelingt. So konnten die CO2-Emissionen von 100.000 Tonnen im Jahr 2009 auf rund 71.500 Tonnen CO2 im Jahr 2018 gesenkt werden.

249 neue Fahrzeuge

Dazu werden Energieeffizienzmaßnahmen in den internen Prozessen umgesetzt als auch selbst in alternative Umwelttechnologien investiert.

Mittlerweile verfügt die Post mit mehr als 1.600 Elektro-Fahrzeugen über die größte E-Flotte Österreichs und ist damit Vorreiter in der grünen Logistik.
Vor Kurzem wurde die größte Einzelbestellung Österreichs getätigt und 249 neue E-Fahrzeuge angeschafft, bis Ende 2019 soll die Flotte auf rund 1.900 E-Fahrzeuge ausgebaut werden.

Bis auf die letzte Meile grün

Bereits zwischen 1913 und 1985 hatte die Österreichische Post E-Fahrzeuge im Einsatz. Nach Ausscheiden der letzten Fahrzeuge wurde 2012 der Neustart der E-Mobilität eingeleitet.

Neue elektrobetriebene Fahrzeuge sollen konventionelle weiterhin sukzessive ersetzen und bis 2030 im Zuge der Initiative „Electric Vehicle 100”, zu der sich die Post bekennt, die Zustellung auf der letzten Meile zu 100% „grün” erfolgen.
Dazu testet die Post laufend neue Wege in der Zustellung, wie mit dem aktuell laufenden Pilotprojekt im 3. Wiener Gemeindebezirk: Die Zustellung erfolgt dort im Zeitraum von drei Mo­naten mittels E-Lastenrädern über ein zentral gelegenes City Hub.

Der grüne Strom für mittlerweile 1.600 Fahrzeugen erzeugt das Unternehmen selbst. Bis 2030 soll die Zustellung auf der letzten Meile zu 100% CO2-frei erfolgen. Eine Verdopplung der Photovoltaikanlagen steht ebenfalls auf der Agenda.
Ein weiterer Erfolg: Seit 2011 wird eine CO2-neutrale Zustellung von Briefen, Paketen, Werbesendungen und Zeitschriften für Kunden in ganz Österreich garantiert. (red)


Weitere Informationen finden sich online: www.post.an

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL