MARKETING & MEDIA
Die Referenzprojekte © Raiffeisen Ware Austria

Süffig und nachhaltig verpackt: die „Nachhaltig-Austria-Weinflasche” von RWA Raiffeisen Ware Austria und Vetropack.

© Raiffeisen Ware Austria

Süffig und nachhaltig verpackt: die „Nachhaltig-Austria-Weinflasche” von RWA Raiffeisen Ware Austria und Vetropack.

PAUL CHRISTIAN JEZEK 08.09.2017

Die Referenzprojekte

Ein Rückblick auf den letzten Staatspreis „Smart Packaging” zeigt die State-of-the-Art-Lösungen einer sehr innovativen Branche.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Exzellente Verpackung müsse „gesellschaftlichen Wandel und demografische Entwicklung berücksichtigen und damit ‚altersgerechte Convenience' bieten”, verlangten Umwelt- und Wissenschaftsministerium.

Die Besten der Besten

Aus acht Nominierungen hat eine Expertenjury einen Staatspreis in der Kategorie „B2B” sowie zwei Staatspreise in der Kategorie „B2C” vergeben.

Für „optimierte containergerechte Motorenverpackung” wurde pawel packing & logistics ausgezeichnet. Die beiden B2C-Staatspreise gingen an „Shaped Can” von Pirlo für Gefro Reformversand Frommlet sowie für „Regeneriersalz in der Pyramide” von claro products.
Mit Nominierungen ausgezeichnet wurden Maistapack von Mondi, tech-rack variogrid von Fries Kunststofftechnik, die „Austria Weinflasche” von Vetro­pack für Raiffeisen Ware Aus­tria, die Kartonflasche combidome von SIG Combibloc und die Trio Qualitätsweinbox von Mosburger für das Weingut Keringer.
Weiters: ARA-Sonderpreis für Cut 2020 von Constantia Flexibles, Sonderpreis Innovation für Georg Klammer Verpackungen und Sonderpreis Brand ­Packaging für die Verpackungs­linie der Swarovski Optik.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL