MARKETING & MEDIA
Die Regionalkaiser © RMA

RMA-Vorstand Georg Doppelhofer zeigt sich über die ÖAK-Zahlen erfreut: „Die RMA ist schon über Jahre hinweg einer der ganz starken Player am heimischen Medienmarkt.”

© RMA

RMA-Vorstand Georg Doppelhofer zeigt sich über die ÖAK-Zahlen erfreut: „Die RMA ist schon über Jahre hinweg einer der ganz starken Player am heimischen Medienmarkt.”

Paul Christian Jezek 03.03.2017

Die Regionalkaiser

Die Regionalmedien Austria (RMA) „streuen” wöchentlich mehr als 3,4 Mio. Zeitungen in ganz Österreich.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Die ÖAK-Zahlen weisen den Regionalmedien Austria (für das zweite Halbjahr 2016) eine verbreitete Auflage von durchschnittlich 3.465.486 Exemplaren aus. Damit nimmt die RMA erneut den Spitzenplatz am heimischen Printmarkt ein.

Die meisten Leser im Land

„Die RMA ist schon über Jahre hinweg einer der ganz starken Player am heimischen Medienmarkt – das bestätigen auch alle Mediadaten”, kommentieren die RMA-Vorstände Georg Doppelhofer und Stefan Lassnig diese Zahlen.

„Und wir haben nicht nur die höchste Printauflage Österreichs, sondern mit 3,598 Mio. Lesern laut aktueller Media-Analyse auch die meisten Leserinnen und Leser im Land.”

Fast 130 Zeitungen

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 129 Zeitungen der Marken bz – Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine ­Woche Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer.

Digital und gesund

Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at und ­grazer.at lokale und regionale Inhalte.

Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini Med-Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at ­umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema