MARKETING & MEDIA
Die Welt und ihre kleinsten Bewohner © Erste Group Bank/Jung von Matt Donau (6)

Die Erste Group läutet die Weihnachtszeit mit einer Geschichte unter dem Titel #believe­in­tomorrow ein.

© Erste Group Bank/Jung von Matt Donau (6)

Die Erste Group läutet die Weihnachtszeit mit einer Geschichte unter dem Titel #believe­in­tomorrow ein.

Redaktion 26.11.2021

Die Welt und ihre kleinsten Bewohner

Die Erste Group will mit ihrer weltweiten digitalen Kampagne Hoffnung schenken – umgesetzt von Jung von Matt Donau.

WIEN. Der aktuelle Weihnachtsfilm der Erste Group ist da. Bereits zum vierten Mal in Folge werden in einer weltweiten Digitalkampagne die Emotionen zur Weihnachtszeit geweckt. Dieses Jahr liegt der Fokus auf der Zukunft unserer Welt und ihrer kleinsten Bewohner.

#believeintomorrow

Mit über 200 Mio. Views zählt die Erste Group weltweit zu den erfolgreichsten Brands, die Weihnachtsfilme produzieren. Kreativ zeichnet wieder Jung von Matt Donau verantwortlich.

Die neue Geschichte unter dem Titel #believeintomorrow ist ab sofort auf der Webseite von Erste Group sowie auf Facebook, YouTube und Twitter verfügbar. Der Film greift den Klimawandel auf und zeigt anhand bekannter Situationen eines Familienalltags, wie ein kleiner Beitrag ­Großes für eine besser Zukunft leisten kann. Wasser sparen, Müll trennen, Fahrrad statt Auto – es geht darum, verantwortungsvoll zu handeln, sodass wir unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft bieten können. Die Vorstellungskraft eines Vaters zeigt, wie sein ungeborenes Kind ihn zu nachhaltigem Handeln bewegt.

#glaubanmorgen

„Die Zukunft wird für alle herausfordernd. Wir werden unsere Handlungen überdenken müssen, nach Alternativen suchen, uns selbst herausfordern und daran wachsen. Es geht dabei nicht nur um Verzicht, sondern auch um Chancen und Entwicklung. Glauben wir an morgen”, so Mario Stadler, Head of Group Brand Management der Erste Group.

Bewährte Besetzung

Für die Umsetzung des Films zeichnet auch dieses Jahr wieder Jung von Matt Donau verantwortlich. Kreativdirektor und Managing Partner Werner Singer sieht folgenden Sinn hinter der Botschaft: „In den letzten Jahren hatten unsere Filme ganz klar einen Fokus: Glauben wir an uns. Dieses Jahr erweitern wir diesen Gedanken: Glauben wir an uns – und an morgen. So wie unser Vater Jakub, der sich jeden Tag seinen Entscheidungen stellt, um die Welt so gut wie möglich für seine Tochter vor­zubereiten und es nicht erwarten kann, sie endlich zu treffen.”

Fantasiewelten

Die Animation ist dem Produktionsstudio Passion Pictures aus London zu verdanken, das bereits in den Vorjahren die Welten der Erste Group-Weihnachtsgeschichten umgesetzt hat. Gemeinsam mit dem Regisseur Mark Waring wurde dieses Jahr eine Fantasiewelt geschaffen, die sich am Stop-Motion-Stil ­orientiert und der Realität trotzt.

Die Musik stammt von Soviet Science, einer Musikproduktionsfirma aus London. Die ­Lyrics des Liedes stammen von ­Andreas Putz, Managing Partner und Gründer von Jung von Matt Donau. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL