MARKETING & MEDIA
Digital Business Trends-Awards 2017 vergeben © APA-Fotoservice/Ludwig Schedl

Die Finalistinnen und Finalisten der Kategorie „Evolution“ und der Kategorie „Revolution“ mit dem Sponsor APA-IT, der Jury und den Initiatoren der Digital Business Trends.

© APA-Fotoservice/Ludwig Schedl

Die Finalistinnen und Finalisten der Kategorie „Evolution“ und der Kategorie „Revolution“ mit dem Sponsor APA-IT, der Jury und den Initiatoren der Digital Business Trends.

Redaktion 14.12.2017

Digital Business Trends-Awards 2017 vergeben

Preisträger sind "Lineapp Cast" und "Ondewo".

WIEN. Die Gewinner des „Digital Business Trends-Awards 2017“ stehen fest. Der Echtzeitmarktplatz „Ondewo“ und die mobile Broadcast-Lösung „Lineapp Cast“ wurden gestern, Mittwochabend, in Wien mit den mit insgesamt 8.000 € dotierten Innovationspreisen ausgezeichnet. Darüber hinaus gaben die Initiatoren der Plattform „Digital Business Trends“ (DBT), Barbara Rauchwarter von der APA – Austria Presse Agentur und Alexis Johann von styria digital one (sd one), Einblicke in die erfolgreiche Veranstaltungsreihe und aktuelle Trends.

Im dritten DBT-Jahr fanden zehn Veranstaltungen in Wien, Linz und Graz zu Themen wie Blockchain, Datenschutz und Künstliche Intelligenz statt. Von der smarten Umgebung, die mitdenkt, über das Silicon Valley-Mindset bis hin zum CIO als Gestalter – und Störenfried – reichte dabei die Palette. Namhafte Keynote-Speaker und Podiumsdiskutanten lockten durchschnittlich rund 150 Gäste pro Event an. Das Veranstaltungskonzept wurde außerdem erfolgreich nach Südtirol exportiert.

Vor den Vorhang geholt wurden gestern Abend auch die Gewinner des „Digital Business Trends-Awards 2017“ – sponsored by APA-IT. Das Preisgeld in den Kategorien „Digital Business Evolution“ und „Digital Business Revolution“ betrug jeweils 4.000 €. Die fachkundige Jury hatte es aufgrund der hohen Qualität und Bandbreite der rund 30 Einreichungen bei der Auswahl der sechs Finalistinnen und Finalisten nicht leicht. Diese haben sich einem mehrstufigen Jurierungsprozess gestellt und ihre Projekte, unter anderem mittels Elevator Pitch, präsentiert.

Die Preisträger
In der Kategorie „Digital Business Evolution“ siegte „Lineapp Cast“ (https://www.lineapp.pro/products/cast), eine mobile Broadcast-Lösung zum Empfangen und Senden von Audio-Streams in Echtzeit über WLAN. Die Sender-Software verwandelt Computer in eine Radiostation. Die Anwender können, beispielsweise bei einer Veranstaltung, über eine Handy-App live zuhören – auch in verschiedenen Sprachen. Mit der patentierten Technologie lassen sich also auch Dolmetsch-Anlagen ersetzen.

In der Kategorie „Digital Business Revolution“ wurde von der Jury „Ondewo“ (http://www.ondewo.com/) auf Platz 1 gewählt. Das Start-up betreibt einen digitalen Echtzeitmarktplatz, der auf Dienstleistungen fokussiert, die innerhalb von 90 Minuten in hochfrequentierten Stadtgebieten verfügbar sind. Wer kurzfristig Hilfe im Haushalt oder eine Ball-Frisur braucht, kann sich über einen smarten Bot mit Dienstleistern in Verbindung setzen. Der Fokus liegt auf KMUs und EPUs.

Für den DBT-Award 2017 wurden Digitalisierungslösungen aus Medientechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie gesucht. Unter den Einreichungen befanden sich Innovationen, die Werbeformen, Unternehmensprozesse, Geschäftsmodelle oder die Kommunikation vereinfachen, effizienter gestalten bzw. neue Perspektiven und disruptive Ansätze bieten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL