MARKETING & MEDIA
Digitalbranche feiert im Kleinod Stadtgarten © iab
© iab

Redaktion 11.07.2019

Digitalbranche feiert im Kleinod Stadtgarten

Das interactive advertising bureau austria lädt heute, am 11. Juli, zum Summer-Get-together. Die Digitalbranche blickt auf ein Jahr EU-Datenschutzgrundverordnung zurück.

WIEN. Die heimische Digitalwirtschaft blickt auf ein bewegtes erstes Halbjahr zurück, das noch immer von der Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung geprägt war, die sich im Mai 2019 zum ersten Mal jährte. Auch im Mai gab es dafür ein Reichweitenhoch durch das Ibiza-Video: Die heimischen Digital-Medien haben stark von ihrer Geschwindigkeit und journalistischen Qualität profitiert. Insbesondere die Zugriffe auf die Video-Angebote haben exponentiell zugenommen und eindrucksvoll gezeigt, dass die heimischen Publisher-Angebote bei Großereignissen die relevante Informationsquelle für die österreichischen User sind. Dementsprechend gespannt blickt man in der heimischen Digitalwirtschaft den Nationalratswahlen entgegen, bei denen Digital-Medien wieder eine wesentliche Informationsquelle darstellen werden.
„Rot-weiß-rote Digital-Medien sind nicht nur für User relevant; sie sind ein Motor für den Digitalstandort und der verlässliche Partner für die werbetreibende Wirtschaft. Die professionelle und top-aktuelle Berichterstattung rund um die Ereignisse der letzten Wochen zeigt, wie wichtig unabhängige österreichische Medien als primäre Informationsquelle sind“, unterstreicht iab-austria-Präsident André Eckert (oe24.TV).

Einstimmung auf einen intensiven Sommer im Kleinod Stadtgarten
Ein ruhiger Sommer steht den Medien, Agenturen und Vermarktern im Anbetracht der Neuwahlen und der intensiven Nachrichtenlage mit Sicherheit nicht bevor. Beim klassischen Summer-Get-together der größten Interessenvertretung der Digitalwirtschaft wird bei kühlen Drinks und heißen Sounds im neuen Kleinod Stadtgarten trotzdem einmal durchgeatmet und entspannt genetzwerkt.

Auf Einladung von iab-austria-Präsident André Eckert, Vizepräsidentin Alexandra Vetrovsky-Brychta und Geschäftsführer Stephan Kreissler haben sich zum sommerlichen Get-together unter anderem angekündigt: Josef Almer (Goldbach Austria), Sabine Auer-Germann (Mindshare), Christian Brandt-Di Maio (Gewista), Philipp Breitenecker (Elektra Bregenz), Jana David-Wiedemann (PKP BBDO), Michael Eder (Krone Multimedia), Claudia Fally (ProSiebenSat.1 Puls 4), Mathias Fanschek (Dentsu Aegis), Joachim Feher (RMS Austria), Sophie Feiks (Publicis Media Austria), Niki Fellner (Mediengruppe Österreich), Stephan Götz (MediaBrothers), Isabella Graf (WienTourismus), Andrea Groh (Gewista), Gerald Grünberger (Verband Österreichischer Zeitungen), Gerhard Guenther (Digitalsunray Media), Marcus Hantschel (adbalancer), David Haunold (geolad), Kathrin Hirczy (IPG Mediabrands), Dejan Jovicevic (der Brutkasten), Johannes Knierzinger (newsadoo), Sabine Liehr (Drei), Florian Magistris (Httpool Austria), Josef Mantl (JMC), Andreas Martin (Porsche Werbemittlung), Omid Novidi (MediaCom), Elisabeth Plattensteiner (Purpur Media), Maximilian Pruscha (YOC), Peter Rathmayr (Google), Alessandra Jansky-Omat (Leitbetriebe Austria), Helene Roba (Russmedia Digital), Arno Scharl (webLyzard), Eugen Schmidt (AboutMedia), Angela Schuh-Haunold (Österreichische Web Analyse), Matthias Seiringer (ORF-Enterprise), Cosima Serban (iab austria), Claudia Simbürger (Regionalmedien Austria), Alexandra Strobl (A1 Telekom), Martin Trzebin (Teads Schweiz), Christina Walzl (Deutsche Handelskammer), Julia Warnick-Kolar (styria digital one) oder Martin Wilfing (Dialog Marketing). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL