MARKETING & MEDIA
Digitaler Ausbau © Epamedia (2)

Epamedia baut aus: Weithin sichtbare Premium LED-Screens in drei Metern Höhe an topfrequentierten Standorten.

© Epamedia (2)

Epamedia baut aus: Weithin sichtbare Premium LED-Screens in drei Metern Höhe an topfrequentierten Standorten.

Redaktion 06.05.2022

Digitaler Ausbau

Epamedia erweitert ihr Portfolio und launcht insgesamt 23 digitale Posterlight-Flächen im Raum Westösterreich.

SALZBURG. Aus analog wird digital: Die Umrüstung von Posterlights zu digitalen LED-Screens ist in vollem Gange. Mit Anfang Mai wurden die ersten digitalen Großflächen von Epamedia in Salzburg in Betrieb genommen; Standorte in Tirol und Vorarlberg folgen in den nächsten ­Wochen.

Weithin sichtbar

„Weithin sichtbare Premium LED-Screens in drei Metern Höhe an top frequentierten Standorten – damit trumpft Außenwerber Epamedia nun auf”, so CEO Brigitte Ecker.

Ab sofort sind die ersten digitalen Posterlights in Salzburg buchbar, bis Juni folgen weitere Flächen in Tirol und Vorarlberg.
Die innovativen digitalen Großflächen befinden sich an stark befahrenen städtischen Ein- und Ausfahrtstraßen; sie werden ergänzt durch die digitalen Citylights in der Salzburger Innenstadt.
„Mit diesen topmodernen Digital-out-of-Home (DOOH)-Medien ermöglicht Epamedia in Salzburg ab sofort ein breites Spektrum an OOH-Werbemöglichkeiten.” Ecker weiter: „Digital-out-of-Home spielt hier in einem unübersehbaren Format seine Stärken aus, generiert hohe Reichweiten, glänzt mit bester Sichtbarkeit dank hochqualitativer LED-Screens, und es gibt die Möglichkeit des schnellen Zugriffs, eines unkomplizierten Sujet-Wechsels und einer Reaktionsmöglichkeit auf zielgruppenspezifische Anforderungen.”
In Kürze werden auch Digitalwerte des Outdoor Server Aus­tria (OSA neu) zur Verfügung gestellt werden, die eine optimierte Planung von DOOH-Kampagnen ermöglichen.

„Tolle Reichweiten”

„Digital-out-of-Home ist höchst flexibel, punktet mit tollen Reichweitenwerten und lässt eine ideale Zielgruppenansprache zu. Wir können tagesaktuell auf Kundenwünsche reagieren und auf diese Weise immer die passende Werbung ausspielen. Unseren Kunden ermöglichen wir damit sowohl auf regionaler als auch nationaler Ebene einen zeitgemäßen Werbemix aus analog und digital. Beide Medien­arten ergänzen sich wunderbar”, so Ecker. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL