MARKETING & MEDIA
Durch Kooperationen die Reichweite steigern © Canal+

WachstumPhilipp Böchheimer, Managing Director der Österreich-Gesellschaft Canal+ GmbH, hat viele Pläne.

© Canal+

WachstumPhilipp Böchheimer, Managing Director der Österreich-Gesellschaft Canal+ GmbH, hat viele Pläne.

Redaktion 18.11.2022

Durch Kooperationen die Reichweite steigern

Mit neuen Verbreitungsallianzen, wie mit Liwest oder Sky, steigert der neue Player am Markt, Canal+, seine Reichweite nochmals deutlich.

•••von Petra Stückler

Zu Gast bei medianet-Verlagsleiter ­Bernhard Gily im neuesten mediadome pressclub TV-Talk war Philipp Böchheimer, Managing Director der Österreich-Gesellschaft Canal+ Austria GmbH. Diese ist ein Teil der zum europäischen Mediengiganten Vivendi SE gehörenden Canal+ Group.

Hierzulande ist die A1 Telekom Austria AG Mitgesellschafter des neuen TV-Senders. Dieser kann daher auf ein starkes heimisches Netzwerk zählen.
Philipp Böchheimer sprach mit Bernhard Gily über vorweihnachtliche Formate ebenso wie über das neue Talkformat „Streamtalks”, für das die Schauspielerin Hilde Dalik gewonnen werden konnte, die als Host durch das Programmhighlight führen wird.

Besonderes zu Weihnachten

Was in der Vorweihnachtszeit, der Zeit, in der die Menschen sich wieder rund um die TV-Geräte versammeln, seitens Canal+ geplant ist, schildert Böchheimer so: „Wir versuchen, vermehrt unsere neuen Highlights an den Start zu bringen. Grundsätzlich haben wir jetzt unsere TV-Kampagne gestartet. Da sieht man schon einen ganz guten Abriss.

Allen voran natürlich die Serie ‚Senorita 89', ein sehr unkonventionelles Highlight. Da geht es um einen Modelkontest, aber eigentlich um das ganze Drumherum, was da Backstage an Drogen und kriminellen Machenschaften passiert. Ein superspannendes Format, das für sie und ihn funktioniert und das man sich gemeinsam in der kalten Jahreszeit mit dem Partner, mit der Partnerin ansehen kann.
Im Eigenproduktionsbereich haben wir unser neues Talkformat ‚Streamtalks' vorgestellt, wo wir mit Hilde Dalik eine Präsentatorin mit wirklicher Strahlkraft gewinnen konnten.”
Aber auch eine Backshow wird es zu Weihnachten auf Canal+ geben.

Content aus Österreich

Ob es demnächst auch österreichische Eigenproduktionen auf Canal+ geben werde, beantwortet Böchheimer so: „Grundsätzlich geht es in dem Fall vor allem um die fiktionalen Produktionen. Es gibt innerhalb des Konzerns Studio Canal, die Produktionseinheit, die natürlich auch in Deutschland präsent ist. Mit denen arbeiten wir zusammen für deutsch-österreichische Koproduktionen.”

Erste Pläne gäbe es schon, da werde sicher in nächster Zeit auch etwas kommen, man darf sich also auf Canal+ Originals freuen, die mit Österreich koproduziert wurden.
Mit dem neuen Talkformat „Streamtalks” wolle man einen genauen Blick auf die gesamte Streaming-Industrie werfen. „‚Streamtalks' ist für uns eine ganz tolle Neuerung – ein Talkformat, wo es um Film- und Serienhighlights geht. Wir sind sehr stolz, dass wir Hilde Dalik als Moderatorin gewinnen konnten. Wir werden Gäste haben aus Film, Fernsehen, Medien, Experten, die aktuelle Film- und Serienhighlights besprechen. Anders, als man es etwa vermuten möchte, nicht nur unsere eigenen, sondern wir beschäftigen uns mit der ganzen Industrie und schaffen damit ein Angebot, unsere Sicht auf die ganze Branche nach außen zu tragen”, erklärt Böchheimer den Inhalt.

Reichweitenexpansion

Neben den Programm-Highlights besprachen Bernhard Gily und Philipp Böchheimer aber auch die wichtigste Komponente für Canal+, die Reichweite. „Es ist seit ein paar Tagen offiziell, dass wir mit Sky kooperieren. Das ist für uns noch einmal, nach dem Schritt mit Liwest in Oberösterreich, der vor ein paar Wochen passiert ist – wo wir einen der wichtigsten regionalen Kabelnetzbetreiber dazubekommen haben –, ein weiterer großer Schritt. Wir sind ja auch schon bei Kabel+ und bei Lampert verfügbar. Mit Sky ist es jetzt noch ein überregionaler Player, der auf unsere Reichweite einzahlt. Wir haben von Anfang an gesagt, wir wollen den Sender in Österreich möglichst breit zur Verfügung stellen. Und da glaube ich, da haben wir noch einmal einen großen Schritt gemacht und sind jetzt in einer theoretischen maximalen Reichweite von über einer Million Haushalten und damit ein attraktiver Werbe­partner”, so Böchheimer.

Den gesamten mediadome press­club sehen Sie hier:

https://tv.medianet.at/video/mediadome-ein-dickes-plus-fur-die-hauptsendezeit

Redaktion TV: Andy Marada

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL