MARKETING & MEDIA
„E” wie verkaufsfördernd: 17 Effies sind vergeben © Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl

Dinko Fejzuli 11.11.2016

„E” wie verkaufsfördernd: 17 Effies sind vergeben

Bei der IAA Effie Gala 2016 wurde auch Maria Bauernfried, Kelly, als Marketerin des Jahres ausgezeichnet.

••• Von Dinko Fejzuli

Bereits zum 32. Mal wurden die effizientesten Kampagnen mit einem der begehrten Effie-Awards des Austrian Chapters der International Advertising Association (IAA) im Rahmen der Effie Award-Gala ausgezeichnet. IAA-Präsident Richard Grasl begrüßte rund 600 Gäste aus Werbung, Medien und Werbetreibender Wirtschaft im Gartenbaukino, die sich mit den Preisträgern über die gewonnenen Effies freuten und im Anschluss noch im Palais Coburg ausgelassen feierten. 2016 konnten aus 84 Einreichungen 17 Effies in acht der elf Kategorien vergeben werden. Zur Marketerin des Jahres wurde zum fünften Mal in Folge eine Frau gewählt: Maria Bauernfried von Kelly.

Es zählt die Effizienz

In einem zweistufigen Juryverfahren wurden die eingereichten Arbeiten durch eine hochkarätige zehnköpfige Jury unter dem Vorsitz von Roswitha Hasslinger bewertet. In der ersten Stufe, der Vorrunde, entscheiden die Juroren, welche Kampagnen die Effizienzkriterien für den Aufstieg in die zweite Stufe schaffen. 2016 konnten sich dafür 44 Einreichungen qualifizieren, unter denen dann die Effie-Preisträger in den einzelnen Kategorien eruiert wurden. Es wurden acht ­Effies in Gold, sechs in Silber und drei in Bronze vergeben.

Kampagnen mit vergleichsweise geringen Budgets haben ebenso eine Chance auf einen Effie, wenn sie in ihrem Marktsegment nachweisbar Effizientes geleistet haben. Entscheidend für die Beurteilung ist das günstigere Verhältnis zwischen Aufwand und Wirkung. IAA-Präsident Richard Grasl: „Ziel des Effie ist es, neben der üblicherweise ausgezeichneten Kreativität eine der wesentlichen Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Einsatz erfolgreicher Marktkommunikation zu fördern: die Effizienz. Durch seine Schwerpunktsetzung erfreut sich der Effie besonderer Akzeptanz und Wertschätzung nicht nur innerhalb der Werbebranche, sondern in der gesamten Wirtschaft. Auch die diesjährigen Gewinner haben eindrucksvoll bewiesen, wie wirkungsvoll Marketingbudgets in Österreich eingesetzt werden! Gratulation an alle Preisträger und ein großes Dankeschön unseren Sponsoren, die die heutige Gala erst möglich gemacht haben.”

IAA: Globales Netzwerk

Seit vielen Jahren leitet Maria Bauernfried die kommunikativen Geschicke der Kelly GmbH. Die von Nachhaltigkeit geprägte und auf langfristige Wirkung ausgelegte Marketingstrategie führte dazu, dass Kelly’s und Soletti zu den absoluten Topmarken des Landes zählen. Die Konzeption sämtlicher Marketingaktivitäten ist auf eine hohe Effizienz der eingesetzten Mittel ausgerichtet. Mit einem – im Branchenvergleich – relativ bescheidenen Budget gelingt es Bauernfried immer wieder, neue Produkte erfolgreich in den Markt einzuführen. Sie konnte schon einige Effies für die Kelly GmbH entgegennehmen: 2013 Gold für Soletti Brezelchips, 2014 zweimal Gold für Popcornchips und 2015 Gold für Kelly’s Riffle Chips.

Die International Advertising Association (IAA) mit Hauptsitz in New York wurde 1938 gegründet, um sich für die verantwortungsvolle Gestaltung von Werbekommunikation einzusetzen. Die IAA mit ihren 56 Chaptern in 76 Ländern ist eine einzigartige globale Partnerschaft, deren Mitglieder sich aus Werbetreibenden, Medien, Werbeagenturen, Medienunternehmen sowie Akademien zusammensetzen. In Österreich zählt die IAA rund 300 Mitglieder aus Werbeagenturen, Medien und Werbetreibender Wirtschaft sowie rund 150 Mitglieder der IAA Young Professionals. Damit dient die IAA als Plattform und Drehscheibe, aber auch als Sprachrohr der Kommunikations- und Werbebranche.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL